Guter Wochenstart Mitte September’ 21

Am Sonntag den 12. September’ 21 bin ich am Nachmittag selbständig vom Casamea ins streetcoffe gerollt.

Wo ich nichts ahnend die RARE-Jungs names Cali, Christian und Coco traf.

Wir wurden von der hübschen Daffne bedient.

Ich habe ein Cocktail ohne Alk getrunken.

Um 16.00 Uhr rollte ich zu kris auf dem Weg zu Kris traf ich die heftigste Frau von allen, die voll coole Marina mit ihrer Tochter Alessia.

Sie sagte sie lädt mich gerne mal zu ihnen nach Pfäffikon (sz) ein.

Dort hat ihr Mann Marc eine steel-Dart Scheibe und Er ist auch voll cool drauf.

Dies war eine sehr nette Geste von Kris, er spendiert mir ein kris burger spezial.

Getrunken habe 2 halb – Liter Fläschlein Wasser ohne Kohlensäure.


Um 22.00 Uhr war ich wieder zurück im Casamea, weil ich am nächsten Morgen den 13. September’ 21 den 10 Uhr-Bus in die Balm nehmen wollte.


Wo ich zuerst mit der Beschäftigungsgruppe eine Rollstuhl-Runde drehte.

Danach machte mir die nette Ursula eine Handmassage.

Wo sie mir ein Kompliment machte welches ich zum ersten Mal hörte und ziemlich sicher schon damit zusammen hängt dass ich am Vorabend eine Maniküre machte:

Ich habe für dass ich nur im Handrollstuhl unterwegs bin sehr gepflegte Hände.

Danach ging’s weiter im Café Balm.

Café Balm

Wie immer ein flotter 3-Gänger.

  • Ein gemischter Menüsalat
  • Eine halbe Bouillon mit Eierflädli
  • 1/2 Portion Penne an Tomaten-Gemüsesauce mit geriebenem Käse.

Am Nachmittag drehten wir zuerst eine längere Runde im Balmareal.

Diese Steigung im Balmareal habe ich extrem unterschätzt.

Danach habe ich Steine gewaschen.

Um Anschliessend schwarz zu bemalen.

Zum am Schluss noch weiss eine Muster aufzumalen.

bb.

Zurück im Casamea war ich noch im Standing.

Mit einem Stück Zopf mit Heidelbeeren-Konfitüre zum Dessert.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *