Am 22. Februar‘ 22 im Wohnheim Balm

Das Beitragsbild vom 22. Februar‘ 22 zeigt Andreas und mich.

Andreas ist ein Lehrer der mal eine Auszeit braucht, er findet es interessant auch mal mit Menschen mit anderen Problemen wie Mathe oder Deutsch zu arbeiten.

Zu ihm sagte ich: Er sei ein rechter sonny boy.

Darauf antwortete er gleich: Sonny Boys im Doppelpack.

Wir haben vereinbart diesen Sommer uns manchmal zu treffen um boccia zu spielen.

Leider habe ich noch keine Ahnung von boccia, aber wie sehen könnt kann man das im Rollstuhl spielen.

Mir ist eingefallen, dass ich schon mal boccia spielte, aber an die Regeln kann ich mich nicht erinneren.

Er findet die Tragetasche gut verarbeitet.

Am Morgen bin ich wieder im Stadtbus in die Balm gefahren.

Oben arbeitete ich an der Tragetasche weiter.

Vor der Mittagspause machte ich doch noch einiges.


Vor dem Mittagessen lieferte Michel noch eine spektakuläre Musikeinlage:

Das Mittagessen im Café Balm war wie gewohnt lecker.

Café Balm
  • Ein gemischter Menüsalat mit italienischer Salatsauce
  • Gemüse Pella
  • Marronicreme-Suppe

Am Nachmittag schnitt ich ärgerlicherweise wieder einen Faden zu kurz.

Im Casamea war ich noch im Standing.

Zu Abend hatte ich Pizza Hawaii mit Fruchtdessert.

Ein Gedanke zu „Am 22. Februar‘ 22 im Wohnheim Balm“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.