Eine sehr mühsame Arbeit

Am 6. Juli 2018 arbeitet ich ich den ganzen Tag an der Turmspitze, ich bin auf gutem Weg aber es braucht enorm viel Zeit.

In der Mittagspause trainierte ich wie meisten Logo.

Am Nachmittag habe ich weiter gearbeitet und im Standing war ich auch noch.

bb.

Verdammt ich bin immer noch in der ersten Ziegelreihe, am Montag beginne ich mit der zweiten Ziegelreihe.

 

www.ha-wear.com

Die Turmspitze braucht viel Zeit

Am 4. Juli 2018 habe ich am Vogelhaus von Ernst weiter gearbeitet.

Ehrlich gesagt, ist es Tüflischiesser-Arbeit damit es schön wird.

Am Nachmittag habe ich weitere Ziegel vorbereitet und im Standing war ich auch.

Nach dem Standing trainierte ich Logo und zu Abend gab vom Grill.

www.ha-wear.com

Ernst schenkte mir einen selbst geschnitzten Dekorations-Hirschen

Der Hirsch ist so alt wie ich.

Ernst hat ihn nämlich 1987 geschnitzt, was mein Geburtsjahr ist.

An seinem BBQ ist der Hirsch mir aufgefallen und am 3. Juli brachte er mir diesen wunderschönen Hirschen ins ristoro zum Mittagessen mit. (bb.)

Am Morgen den 3. Juli 2018 habe ich weitere Turm-Ziegel eigezeichnet und begonnen auszusägen.Was sehr mühsam ist und ziemlich viel Zeit braucht.

In der Mittagspause trainierte ich Logo mit …k!-Worten:

Am Nachmittag machte ich einiges:

Zuerst war ich im Atelier und habe mit einer sehr anspruchsollen Arbeit begonnen.

Nämlich den Holzziegeln für den Turm.

Was sehr viel braucht um es optisch schön machen, will was mir fast immer der Fall ist.

Dann war ich 30 Minuten im Standing.

Weiter ging’s im ristoro, wo wir gleich 4 Personen verabschiedeten.


Nämlich Steffi Ziene und Martin Steiner vom ristoro mit einem Apéro.

Bettina und Pascal haben ein Praktikum im Kontor erfolgreich abgeschlossen und sie haben wir mit mit einem Gedicht verabschiedet.

🙂

www.ha-wear.com

War doch nich mehr zufrieden mit den Eckziegeln vom Turm des Vogelhaus für Ernst

Am Morgen hatte ich Ergotherapie wo ich mit freshminder 2 meine Kognitiven Fähigkeiten trainierte.

In der Mittagspasse trainierte ich gleich doppelt Logo.

Am Nachmittag war ich im Atelier und mir hat die Arbeit von letzter Woche optisch nicht mehr gepasst, also machte ich noch ein versuch.

Ich hoffe jetzt passt es mir.(bb)

Um 16.00 Uhr war ich noch im Standing.

Zu Abend hatte 100% Vegetarisch:

🙂

www.ha-wear.com

 

Mein Tagesziel sind die Eckziegl des Turmes

Am Abend den 28. Juni 2018 machte ich Bekanntschaft mit  Marco, dem coolen neuen Barkeeper vom Corner. (bb.)

Am nächsten Morgen wollte ich die Eckziegel des Turmes machen, dies ist allerdings sehr anspruchsvoll um schön zu zusägen und sich nicht in den Finger sägt.

Am Nachmittag versuche ich es mit einem neuen Sägeblatt.

Auch mit einem neuen Sägeblatt was zwar wesentlich besser sägte war es immer noch  sehr schwierig zu sägen.

Vorallem so ein kleines Holz-Plättchen mit den Fingern festhalten zu können ohne in die Finger zu sägen.

Es beanspruchte wesentlich mehr Zeit als erwartet, so dass ich gerade mal eine Ecke machte

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Zu Abend hatte ich eine Tagessuppe und einige Teigis.

Letztes Logo-Training der Woche.

Nun mach ich mich wieder auf eine Abendrunde am Corner vorbei.

www.ha-wear.com

Werde zuerst alle Holz-Ziegel mit Gehrig-Schnitt zu sägen

Am Morgen war zuerst die Beerdigung meiner Tante.

Danach habe ich mit meinem Vater in der Pizzeria Santa Lucia Mittag gegessen.

Anschliessend fuhr ich im Rollstuhl an den Bahnhof Baden und von dort im Bus hoch ins Zeka

Im zeka wurde mir angeraten alle Ziegel mit Gehrig-Schnitten zu zusägen.

Im Standing war ich trotzdem wie meistens um 16.00 Uhr.

www.ha-wear.com

Den aufwendigsten Kamindeckel den ich bis jetzt produzierte

Am Abend den 25. Juni’18 war ich wieder wieder in der Kajüte , danach machte ich noch Logotraining.

Am Tag danach arbeitete ich nur am Kamin-Deckel für das Vogelhaus von Ernst, ich bin sehr zufrieden wie es wird.

Am Nachmittag geht die Arbeit am Kamindeckel weiter.

Im Moment leime ich die Ziegelhebeleisten des Kamindeckel’s auf.

Ich muss sehr exakt arbeiten damit es am Schluss auch was wird, aber das ist langsam zu viel des guten.

Meine Kunden wollen einfach ein Vogelhaus.      🙂

Nach dem Standing trainierte ich noch Logopädie.
Nach dem Abendessen trink ich wahrscheinlich noch was im DaOn unter dem zeka.

www.ha-wear.com

Ergomorgen

Am Montagmorgen den 25. Juni’18 war ich zuerst im Atelier und habe am Kamindeckel für das Vogelhaus von Ernst weiter gearbeitet.

Danach hatte ich Ergotherapie.

In der Mittagspause machte ich wieder Logotraining:

Am Nachmittag habe ich im Atelier bis 15.45 Uhr im Atelier am Kamindeckel für Ernst weiter gearbeitet und um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Am Abend mach ich noch eine Rollstuhlrunde, mal schauen wo hin.

Vielleicht ja in die Kajüte, die schön Wetterbar an der Limmatpromenade.

www.ha-wear.com

Mit dem Unterdach des Turmes begonnen

Am Freitag den 22. Juni 2018 begann ich das Unterdach des Turmes aufzuleimen.

Um 16.00 Uhr war ich wie meistens noch im Standing.

Neben mit im Standing steht Schwester S.

Logotraining machte ich wieder Mittags und Abends:

Am Abend ist wieder mal friday nightfever.

Im amüsantesten Ausgangstown in dem ich bis jetzt lebe. 🙂

Wieder ein Physiomorgen

Am Abend den 20. Juni bin ich wieder im Rollstuhl nach Baden ins Bistro gefahren.

Auf dem Weg habe ich Frau Rack die Logopädin vom KSB angetroffen. Sie hat mich auf das Vogelhaus der Taba angesprochen, ich schliesse daraus dass es eine gute Werbung ist. Sie es eine gute Arbeit findet und dass der Standort optimal ist.

Aus einer ziemlichen Entfernung habe ich ihr zugerufen und sie war erstaunt, dass ich so laut schreien kann.

Als ich wieder im Zeka war trainiert ich noch Logopädie.

Am nächsten Morgen hatte ich Physiotherapie.

Das Seistützen gelingt mir mittlerweile auf beiden Seiten gut, aber jetzt sollte ich anfangen abzuwechseln.

Am Nachmittag mache ich den Boden vom Vogelhaus für Ernst

Ich habe sehr wenig  Ahnung von Zimmermann-Sprache deshalb benutze ich für mich logische Schlussfolgerungen.

Also an alle Zimmermänner die meinen Blog anschauen es kann gut sein, dass Ausdrücke in meinem Blog anders heissen.

Ich würde mich natürlich sehr freuen über einen Kommentar auf meinem Blog der mich belehren würde.

Am Nachmittag machte ich doch nicht den Boden, sondern den Turmkranz;) ich weiss nicht ob das so heisst.

Mit dem Unterdach des Turms habe ich auch begonnen.

Um 16.00 Uhr war ich noch im Standing.

Zu Abend hatte ich folgendes,

Logotraining hatte ich vor dem Nachtessen noch Zeit.

Den Blog-Beitrag für Morgen bereite ich auch wieder vor.

www.ha-wear.com