Auf dem Balmhof war wieder voll cool

Am Morgen den 20. August’ 21 bin ich wieder im Bus in Wohnheim Balm hoch gefahren, um auf dem Balmhof witzige Erlebnisse mit Tieren zu haben.

Zuerst habe ich Gemüse klein gehackt, nicht weil die Kune Kune eine schlechte Verdauung haben sondern einfach zur Beschäftigung. 🙂

Weiter habe ich Oregano mit einem Wippmesser klein gehackt.

Um für den Powerfood der Hühner zu nutzen.

Auch zur längeren Beschäftigung der Tiere.

Danach gabs ein gewöhnungsbedürftiges aber leckers Mittagessen

  • Eine Kräuterschaumsuppe zur Vorspeise
  • Crevetten nir Linsen und Spinat als Hauptspeise
  • Danach noch ein Gemischter Menüsalat mit italienischer Salatsauce

Am Nachmittag haben wir Wildkreuter für die Kaninchen gesammelt.

  • Gras
  • Breitwegerich
  • Spitzwegerich
  • Löwenzahn

Kaninchen können nicht schwitzen, sie regulieren ihre Körpertemperatur über ihre langen Ohren.

Am Schluss streichelten wir noch mals die Kune Kune Schweine, die wesentlich intelligenter sind als am Anfang dachte.

Sie sind etwa so intelligent wie Hunde aber wie Ihr ziemlich sicher wisst, gibt es ja auch unterschiedlich intelligente Hund. 😉

Im Casamea war ich noch im Standing und zu Abend hatte ich zwei Silber-Sandwicht mit einer Melone zum Nachtisch.