Mein Vater machte Bekanntschaft mit lady lover Paulo

Am 8. Juli 2017 habe ich meinem Vater Paulo vorgestellt.  (bb.)

Paulo machte den Eindruck wie er sich freut, was natürlich auf gegeseitigkeit beruht.

Danach am Wettiger-Fäscht  ereignete sich eigentlich nichts erwähnenswertes, aber halt Eindach ein Fest mit zu vielen Besuchern um im Rollstuhl zu recht zu kommen.

Am 9. Juli 2017 gab es wie jeden Sonntag Brunch.

Danach trainierte ich Logopädie:

Am späten Nachmittag mache ich ein Ego-Tripp mit Ego-Dinner im Bareggcenter, aber zuerst erkunde ich mich noch was es im ristoro zu Abend gibt.

Es gab Teigwaren  Rindgeschentzeltem aber anschliessend drehe ich noch eine kurze Abendrunde und dann zwitscher  ich noch was ohne Alk im Bareggcenter, wahrscheinlich ein sanbitter.

Im Standing war ich auch und die Medikamente für nächste Woche habe ich gestern bereits gerichtet.

www.ha-wear.com

Eine weitere Bar

Am Abend den 1. Juni 2017 war ich zuerst im Taperia Corner und habe Jasmin, Nicole, Michi und Chräsi angetroffen.

Mit ihnen war ich dann das erst Mal in der go in bar danach habe ich noch Paulo im Corner angetroffen.

Am Sonntag den 2. Juni 2017 war wie jeden Sonntag Brunch danach richtete ich noch die Medikamente für nächste Woche.

Bald kommt mein Vater und ich übergebe ihm sein Geschenk zum 60. Geburtstag.

Zu Abend habe ich mit meinem Vater im Restaurant Bären in Mägenwil gegessen.

www.ha-wear.com

Chill-Sonntag

Am Samstag den 24.Juni machte ich in der im Taperia Corner  Bekanntschaft mit Paulo (bb.) und Stefano.

Stefano ist ein Alfa-Oldtimer Liebhaber mit folgendem Alfa:

Danach schaute ich bei der Bodegabar in Baden rein.

Am nächsten Tag machte ich mein fast tägliches Logotraining:

Zu Abend habe ich mit meinem Vater im El Toro in Kadelburg gegessen.

Um 19.45 Uhr drehe ich noch eine Abendrunde.

Wo ich anschließend noch ein Foto beim Coconut Water trinken machte, im Daon unter dem Zeka trank.

www.ha-wear.com

Nachtessen vom Grill-Meister

Gestern Abend machte ich noch Logotraining.

Zum Brunch am 18. Juni 2017 hatte ich ein Birchermüäsli mit Fruchtsalat und ein 3 Minuten Ei.

Medikamente für nächste Woche habe ich kurz gerichtet.

Anschliessend fuhr ich im Zug nach Kempraten.

Das Abendessen war ein flotter 3-Gänger.

Wieder ins zeka wurde ich von H.J. mit seinem Auto gefahren.

 

https://www.facebook.com/1funnymike/videos/1393437070784822/

www.ha-wear.com

Selbständige Zug-Fahrt nach Rapperswil Jona

Am 4. Juni 2017 war wie jeden Sonntag Brunch im ristoro und danach fuhr ich selbständig im Zug zu Müätsch.

Die Einfahrt zum oberen Gubel wo Müätsch wohnt fuhr ich selbständig hoch, was nich zu interschätzen ist.

 

www.ha-wear.com

Mit Ernst in Baden

Am Abend den 7. April genoss ich im Mojo die Gesellschaft vom      indischen Guru Sanjy 🙂 und zwei Freunden von ihm.

Am nächsten Nachmittag kam mein Vater und wir waren mit Ernst in Baden, wo wir zuerst im Mojo etwas tranken. (bb)

Anschliessend machten wir eine Promenade die Ladenstrasse hoch.

Am Schluss dieser gemütlichen Promenade habe wir im Restaurant Schwyzerhüli eine Pizza gegessen.

Den Apéritif genossen wir am Schluss im Daon.

www.ha-wear.com

Die nächste Innenwand-Verkleidung des Riegelbau`s

Gestern Abend war Fondueplausch mit musikalischer Unterhaltung.

Am Morgen den 17. Februar habe ich die 3. Wand des Riegelbau`s gemacht.

Um 13.15 Uhr hatte ich Ergotherapie.

Zuerst riss ich ein breites Blatt sauber schmäler und danach klebte ich es auf den Tisch.

Tanja sieht einen deutlichen Fortschritt in der Umsetzung der  einzelnen Arbeitsschritten.

Im Atelier begann ich am Nachmittag mit einer Halloween-Maske.

 Die so ähnlich aussehen wird wenn sie fertig ist.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Zu Abend hatte ich einen Bündnerfleisch-Teller, eine Zughetticréme-Suppe und ein wenig Fruchtsalat.

www.ha-wear.com

 

 

 

 

www.ha-wear.com

 

 

Die erste Wand des Riegelbau`s

Am Morgen war zuerst Teilnehmer-Sitzung im Atelier.

Am 15. Februar 17 verteilten wir Ämtli unter den Atelier-Teilnehmern.

Ab jetzt habe ich Geschirr-Waschmaschiene ausräumen.

Danach habe ich den Riegelbau fein geschliffen, um am Nachmittag k-Lumet-Hölzer aufzukleben.

Als weitere Arbeit im Atelier werde ich noch eine Papier-Maske falten.

Am Nachmittag habe ich die erste Wand des Riegelbau`s begonnen mit k-Lumet Hölzern zu schliessen.

Was ich eine deutliche Steigerung zu den alten Vogelhäusern finde.

Danach war ich noch im Standing.

Morgen ist der jährliche Fondueplausch musikalischer Unterhaltung.

www.ha-wear.com

 

 

Nachtessen mit Müätsch und H.J.im frisch eröffneten DaOn

Am Morgen des 5.Februar habe ich zuerst gebruncht, als nächstes ruderte ich meine erst kurze Trainingseinheit an der Rudermaschiene und die Medi`s für nächste Woche gerichtet.

Später kamen Müätsch und H.J., zu Abend assen wir im frisch eröffnetn Restaurant DaOn neben dem zeka.

www.ha-wear.com