Bekanntschaft mit freundlichen ladys

Das Beitragsbild wurde am Abend den 10. Oktober’ 19 beim Thailänder von Jona gemacht, wo ich die Gesellschaft von Teresa und Claudia genoss. (bb.)

Am 11. Oktober’ 19 habe ich Nik Heer angetroffen, der mich gleich zu den youngguns mitnahm, die zur Zeit mit der Renovation der neuen Bar in Jona beschäftigt sind.


Die Bar wird neben dem Speedshop sein und wird Werki-Bar heissen.

Auf diesem Foto sehen wir Claudia, sie ist die Freundin von Nik und ihn.

Morgen macht das Casamea ein Tagesausflug an die Olma.

Deshalb bleibe ich am Vorabend im Casamea, obwohl Freitag ist.

Sabina leistet sehr viel

Sabina wäscht die gesamte Wäsche vom Casamea.

Sie ist eine Bewohnerin vom Casamea und hat eine inkomplette Paraplegie.

In einem separaten Wäscheraum neben der WG.

Also inklusive zusammen legen, verteilen und wirklich immer perfekt.

Sie beeidruckt mich sehr.

Die ganze Leistung erbringt sie kostenfrei.




Am Nachmittag den 8. Oktober 2019 tranken die Bewohner vom Casamea was im Frauenhof Rapperswil.




Hin und zurück bin ich wieder alles selbst gefahren, das ist im Casamea wirklich chillig, denn die Betreuer/innen nehmen sich immer die Zeit und lassen mich selbst selbst fahren.

Das Restaurant Frauenhof ich ein chilliger Spunten in dem ich wahrscheinlich wieder mal was trinke.



Mit chilligem Bier und leckerem Kuchen.

Eine chillige Begegnung machte ich auch im Frauenhof, nämlich Matthias ‘Tees’ Handke den ich glaube noch vom Schulhaus Burgerau her kenne.

Seit längerer Zeit wieder mal im zeka zum Sonntagsbrunch

Am Abend den 5. Oktober’ 19 habe ich per Zufall Raphi bei der Zeughaus-Bar angetroffen.

Raphi ist eine neue Bekanntschaf, die mich easy bewundert.

Von da habe ich ihn gleich mitgenommen ins Door 5.

Er sagte ich habe eine voll heftige Aura.

Er fand das Door 5 ganz gut und er wird wieder mal dort ein Schlummertrunk zwitschern.

Am Tag danach war ich mit meinem Vater im zeka zum Sonntagsbrunch. (bb.)


Wo ich viele Bekanntschaften von früher genoss.

Unter anderen: Urs Schuhmacher und Luie den Freund von Alexandra Koch.

Den dunkelheutige ristoro-Angestellten namens Viktor, den zeka Bewohner namens Uluchan und noch andere.

Auf dem letzten Foto sehen wir Sabrina, auch eine Bewohnerin vom zeka die sich sehr freute mich zu sehen.

Morgen am 6. Oktober’ 19 habe ich um 14.15 Uhr Physiotherapie.


Uhstrinkätä im Stall war der Hammer

Am Morgen den 28. September trainierte ich an der Rudermaschine.

Am Mittag fuhr ich zu Müätsch, wo HJ. grillierte.

Auf dem Rückweg bin ich Rene Broder diesem wilden Dude begegnet der mich daran Erinnerte, dass an diesem Abend Uhstrinkätä im Stall war. 🙂

Er meinte ich soll im Stall ein Gruss sagen, er saufe alle unter den Tisch!

😉

Im Stall genoss ich ein herrliches Saturday nightfever mit Tabi, Sabi, Claudio und Irene.

Dieser Mann der seinen Arm über meine Schulter legt heisst Christian Hosang, er ist voll chillig und hat style.

Am Tag danach machte ich mir wieder ein herrliches Rührei mit Salami.

Habe per Zufall Joie und Manu im Stall getroffen

Am Nachmittag den 22. September’ 19 genoss ich einen chilligen Nachmittag mit Müätsch an der Jona.

Anschliessend tranken wir was im Cafe Galerie.

Zu Abend ass ich mit Müätsch einen herrlichen Pulled Pork Burger.

Danach war ich kurz im Casamea dann riss 😉 es mich aber gleich mit Cindy und Yvonne wieder in den Stall.

Wo ich später mit den zwei Ladys auf dem Beitragsbild ein chilliges Saturady nightfever genoss.

Mit meinem Vater besuchte ich am 22. September’19 meine Grossmutter.

Mein Onkel Wisi und andere finden ich spreche immer klarer und deutlicher.

Morgen Vormittag habe ich das erste Mal Physiotherapie im Casamea.

Ich bin sehr gespannt.


Chillige neue Bekanntschaften im Stall

Am Abend den 20. September’ 19 fuhr ich zum Stall und wurde gleich von Lukas angesprochen.

Dann genoss ich einen gemütlichen Abend mit Lukas, Michel, Andi und dem Gourmet Nino. (bb.)


Wir hatten eine Diskussion über Balkan, Spreiti, Dübi bis hin zu Geri.



Danach machte ich Bekanntschaft mit zwei netten Ladys.

Am Morgen den 21. September’ 19 trainierte ich an der Rudermaschine.

Das zweite Weekend im Casamea

Am Abend den 14. September’ 19 war in meiner neuen Stammbar und machte Bekanntschaft, mit der sehr hübschen Helena die meistens am Samstag Abend im Stall arbeitet.

Dazu möchte sagen das war 100 pro wegen meiner ziemlich stylischen Frisur.

😉

Am Morgen den 15. September’ 19 genoss ich den ersten Casamea-Brunch. (bb.)

Um 13.30 Uhr drehe ich mal eine Runde in der neuen hammer Rollstuhl-Location.

War mit guten Freunden von früher im Stall

Am Abend den 13. September’19 war ich mit Ste und Fäh im Stall.

Dazu machte ich noch eine neue Bekanntschaft mit Raphael Traber.

Am Nachmittag war ich zuerst an der Rudermaschine.

Am 15. September schauen wir mit meinem Vater ob wir die Rudermaschine näher bei meinem Zimmer platzieren können, dass ich wieder 3 mal täglich 3 Serien à 15 Wiederholungen machen kann.

Ich glaube zu merken dass ich das im Moment nicht mehr machen kann.

Anschliessend war ich ohne Voranmeldung bei meinem neuen Coiffure.

Gerat machte mir einen perfekten Haarschnitt für ein top Preis.

Ich habe einen neuen Bierfavoriten, Valaisanne.


Um 20.45 Uhr geniesse ich einen bündigen Abend im Stall.