Stefanias Geschenk ist fertig

Das Geschenk ist fertig und funktioniert, die Übergabe ist wenn ich Stefania das nächste mal sehe.

Am Abend den 18. September druckte ich noch folgendes Bild aus um noch ein Schildchen zu machen.

Somit habe ich jetzt 4 Schildchen um die Schatuille verschieden zu präsentieren.

Ich hoffe Sie freut sich, es ist zwar nicht viel aber der symbolische Wert ist umso grösser.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.

Am Nachmittag habe ich bis 16.00 Uhr die Schatuille lackiert.

Danach war ich 30 Minuten im Standing.

Anschliessend fuhr ich noch ins KSB um eine neue Nasenklammer zu hohlen.

Danke an die Logopädie im KSB besonderer Dank geht an Frau Rack.

Nach dem Abendessen machte ich ein Logotraining mit Nasenklammer, es ist erstaunlich wie viel weniger anstrengend das Sprechen mit Nasenklammer ist.

Obwohl meine Nase im Moment verstopft ist, aber mein Ziel ist bleibt ohne Nasenklammer normal zu sprechen.

Morgen gib ich dem Geschenk für Stefania noch den letzten Schliff. Ich möchte mir dafür den ganzen Tag Zeit nehmen, denn es ist schliesslich ein Geschenk für meine

Ihr völlig selbständiger Videobeitrag von mir, beeindruckt mich enorm.

Stefania ist eine voll attraktive Frau und vor allem nur noch heftig.

Ihr Beitrag über mich wird am Freitag den 12. Oktober Anschluss ans aktell ausgestrahlt.

Ich hoffe die vier Bilder welche auf die Schatuille kommen gefallen ihr, jedes erinnert mich an sie. (Auf dem Beitragsbild zu sehen.)

www.ha-wear.com

Ereignisreicherer Sonntag wie üblich

Auf diesem Beitragsbild sehen wir Ernst Frankhauser der zur Zeit im KSB ist.

Ernst ist mit seinem Elektro-Motorrad beim anfahren aus unerklärlichen Gründen gestürzt, er muss wegen Infektionsgefahr noch länger im Spital bleiben, das Problem ist dass die Hand noch zu fest angeschwollen ist und darum kann die Wunde des offenen Bruch’s noch nich zugenäht werden.

Vom KSB ging ich straight an den Bahnhof  und zu Müätsch chillen und zu Abendessen.

Die Rolltreppe müsste nicht unbedingt sein es hätte auch einen Lift.

Mir ist es aber mir ist es aber immer zu mühsam, den noch zu suchen und deshalb frage ich immer den nächsten Passanten ob er mir Sicherheit geben kann.

Denn eigentlich könnte ich es selbständig, aber es ist easy sketchy. 

Bei Müätsch hatte ich eine Premiere.

Zum ersten Mal hatte ich ein Raclette à deux was eigentlich genau gleich gut ist, aber leider kann man bei diesem Offen die Temperatur vorzu ein wenig runter stellen.

Am Morgen den 3. September 2018 stellte ich fest das die Arbeit von letzter Woche ein Problemfall werden könnte und nahm es deshalb wieder auseinander.

Tamara die gelernte Schreinerin animierte mich am Nachmittag zum exakter arbeiten.

Um 16.00 Uhr war ich wie immer noch im Standing.

Zu Abend hatte ich ein Wienerwürstchen  mit Kartoffelsalat und einer Spinatcreme-Suppe.

www.ha-wear.com

Die letzten Wochenenden habe ich viel unternommen

Am Mittag den 14. Juni 2018 haben einige Bewohner vom zeka bei der Grillstelle vom KSB gebrötlet.

Danach habe ich Müätsch besucht und bin wieder beide Wege problemlos im Zug gefahren, bei Müätsch gab es Lachsnudeln mit caprese zu essen.

Am Sonntagmorgen den 15. Juli habe ich auf der Terrasse  vom zeka gebruncht.

Nach dem Brunch richtete ich noch die Medikamente für nächste Woche.

Ich habe mit meinem Vater das WM-Endspiel im Fat n’ Happy in Strengelbach geschaut und zu Abend gegessen.

www.ha-wear.com

Am Nachmittag drehe ich eine Runde

Das Beitragsbild sind die Show-Objekte von meinem Vater, welche  ich ihm Geschenkt zum Geburtstag und anderen Festlichkeiten schenkte. Ich muss aber sagen hauptsächlich zum Dank für die sehr gute Unterstützung.

Das Vogelhaus ist das erste welches ich gemacht habe.

Ich muss sagen es sieht besser, als ich es in Erinnerung habe.

Ich hatte es mehr gebastelt in Erinnerung.

Ich muss aber leider ehrlich sagen, dass diese Bauten Liebhaber-Objekte mit wenig praktischem Nutzen sind.

Man kann dieses Haus schon als Vogelhaus benutzen, doch ist es fast schade.

Am Morgen trainiert ich Logopädie:

Am Nachmittag drehe ich eine Runde weil das Wetter ausschaut als käme es bald regnen, beschränke ich mich auf das KSB.

Um 13.45 Uhr hat es schon zu regnen begonnen, in dem fall muss ich schauen ob ich bis ins KSB hoch versuchen soll.

Ich habe mit Regenschutz gemacht.

Trank in der Cafeteria vom KSB ein ok.- choco drink

Auf dem Rückweg hat es schon nicht mehr geregnet.

Im zeka mache ich noch Logotraining.

Ich bin extra um 15.30 Uhr im KSB los gefahren dass ich 16.00 Uhr klingeln kann, dass mir die Pflege helfen für ins Standing.

Sie sagten mir wenn ich um 16.00 Uhr klingele machen sie das.  🙂

Als habe ich um 16.00 Uhr geklingelt, dann kam jemand mir sagen:

🙂

Sie können 🙂 das nicht machen, weil Feiertag sei.   🙂

Um 19.45 Uhr drehe ich noch eine Runde mit der Hoffnung, dass das DaOn geöffnet ist.

Wenn nicht drehe ich einfach noch eine Abendrunde.

www.ha-wear.com

Optimal die Brandspuren eingebrannt

Am Morgen den 28. März 2017 habe ich die erste Lackschicht aufgetragen.

Yves sieht einen deutlichen Fortschritt im Brandspuren einbrennen, nicht zu schwach und nicht zu stark.

Um 13.15 Uhr hatte ich Ergotherapie ich trainierte wieder einfache Aufträge in einem Koordinate-System auszuführen, aber die Schwierigkeit lag darin sich mehrere Aufträge miteinder zu merken.

Danach haben wir noch angefangen Qwirkle zu spielen.

Anschliessend lackierte ich noch ein wenig am Vogelhaus.

Um 15.00 Uhr machte ich mich auf den Weg zum KSB.

Frau Rack ist von meiner Disziplin beeindruckt.

In Logopädie trainierten wir spontanes Sprechen mit den story cubes.

Wir besprachen auch das weitere Vorgehen:

Ich habe am 26. April ein Logo-Termin im KSB wo ich dann neue  Texte usw. bekomme.

Frau Rack empfiehlt mir aber auch einfach Zeitungsausschnitte als Logo-Übung vor zu lesen.

Dann schauen wir mal wie ich spreche mit keiner Logopädie im KSB, aber noch mit 3 Logo-Übungen pro Woche mailen und das KSB gibt per  Mail eine Rückmeldung.

Wenn das so funktioniert ist klarer Fortschritt in Logopädie.

www.ha-wear.com

 

Eine Schraubzwinge sieht man auf jeder Baustelle

Am 8. Februar 2017 skype ich um 10.30 Uhr mit Daniel.

Über Mittag machte ich wie jeden Mittag Logotraining:

Nach dem Mittag schaute ich zuerst im Atelier vorbei, wo ich eine Wand vom Riegelbau mit Schraubzwingen zusammen zwingen musste.

 Ich sagte dazu das sei aber nicht gut, darauf antwortete Yves:

Eine Schraubzwinge sieht man auf jeder Baustelle.

Anschliessend hatte ich noch Logopädie im KSB.

Wo ich von Frau Rack darauf hingewiesen wurde, dass ich besser weniger Filme ans KSB maile und diese dafür sehr gute Filme.

Zu Abend hatte ich einen Aufschnitt-Teller und ein Blumenkohl-Curry Suppe.

www.ha-wear.com

Logopädie im KSB, Ergo und Atelier

Am Morgen hatte ich Logopädie im KSB wo mir Frau Bruggisser einmal mehr versuchte einzuprägen, dass ich mehr Luft brauche um zu sprechen.

Weil mein Gaumensegel gelähmt ist und ich darum einen enormen Luftverlust habe und auch lebenslänglich haben werde.

169823hno-mandeln

Am Schluss spielten wir noch Tabu:

Um 13.15 Uhr hatte ich Ergo bei Tanja Sie bewies mir einmal mehr, dass so eine Hüft-Bandaga aka. Gay-Strap nicht das dümmste ist.

160816gsm

🙂

160823e - 3

🙁

Danach war ich im Atelier und passte einen Ziegel mit der Beisszange sauber ein.

160823an$ - 1 160823an$ - 2 160823an$ - 3

Nach dem Atelier war ich noch im Standing.

160823s - 1

Um 19.30 Uhr rolle ich noch ins Cheers auf einen Schlummi.

Cheers-Logo Schlummertrunk-logo

hä?-Logo,future

www.ha-wear.com

Soll längere Atempausen machen

Cheers-Logo

Am Abend des 6.Juli war ich noch im Cheers auf einen Cocktail.

160707m - 5

Am nächsten Morgen hatte ich Logopädie im KSB, bei Frau Rack.

160707m - 10160707m - 11

160707m - 14

So tönt es gleich wesentlich besser.

Mein Problem ist mein gelähmtes Gaumensegel.

160707gs

Dies verursacht einen enormen Luftverlust, worauf man nur mit einer Zwischenatmung entgegen wirken kann.

In der Theorie eigentlich ganz logisch aber die Umsetzung ist wesentlich anspruchsvoller, weil man immer glaubt die Puste geht einem aus.

160707p

Heute Nachmittag und Morgen ist das Atelier wegen Renovations-Arbeiten geschlossen und Morgen Vormittag treffen sich alle, um gemeinsam zuFrühstücken.

160707n - 1 160707n - 2

Also benutze ich das Standing.

160616cn - 3

160707s - 1

Nach dem Nachtessen trainiere ich noch auf meiner neuen Strecke.

160629a - 2

 Auf einen Capi im Cheers war ich auch und Logopädie trainierte ich auch noch.

160707c - 1

151021.hand

151011hä-hang loose

www.ha-wear.com

Logomorgen und Instruktion beim cough-assist

160615m - 1 160615m - 2

160615m - 6

Heute rollte ich trotz Regen ins KSB, denn ich hatte Logopädie bei Frau Bruggisser,

160615m - 11

Als ich wieder im zeka war regnete es nicht mehr.
160615m - 14

Um 13.00 Uhr kam jemand der uns eine Instruktion beim caugh assist gab.

Danach war ich noch im Atelier und habe fast die erste Reihe des Daches mit Holzziegel gedeckt.

160615a - 1 160615a - 2

Um 16.00 Uhr war ich noch im Standing und zu Abend hatte ich eine Zwiebel-Suppe mit Melonen zum Dessert.

160615a - 3 160615a - 4

151021.hand 151011hä-hang loose

http://www.ha-wear.com

Die Aufhängeleisten sind montiert

Heute morgen habe ich die zweite Aufhängeleiste noch mals gesägt

160613m - 1 160613m - 2 160613m - 3

und beide montiert.

160613m - 6Morgen kommt Yves aus seinen Ferien zurück und ich hoffe er wird mir ein Kompliment machen.       🙂
160613m - 7

Am Nachmittag digitalisierte ich Dias.

160613n - 1 (1)

150508 dia digi.1

160613n - 2 (1)

Um 16.00 Uhr stand ich ein 1/2 Stunde im Standing.

Zu Abend hatte ich eine  151030.maggi-guten-appetit-broccoli-suppe.g

und ein Capresé.

160613ae - 1

Am Abend trainierte ich wieder Logopädie.

À pros-pros Logopädie jetzt sehe ich,

151011 selbständig zum KSB1

dass ich am Mittwoch um 10.30 Uhr Logopädie im KSB habe.

160509hage

151011hä-hang loose

www.ha-wear.com