Bloody träg dazu bei das ch-Rap grösser wird

Das Beitragsbild zeigt Bloody und mich in seinem Studio neben dem zeka, er lässt viele ch-Rapper bei Ihm im Studio aufnehmen.

Am Morgen den 12. Juli ‘ 19 hatte ich Ergotherapie, wir spielten Abalone.


Ich würde diesem Spiel ‘modernes Schach’ sagen.



Am Nachmittag begann ich die Flagge für Sachs-Schäri zu sticken.



Die ersten zwei Buchstaben habe ich schon bald, am Montag sticke ich weiter.

Um 16.00 Uhr war ich wie meistens im Standing.

Trotz erschwerten Bedingungen die Aufgabe gold richtig gelöst

Am Morgen den 5. Juli’19 hatte ich Ergotherapie.

Tanja sagt ich habe mich gut organisiert und die Aufgabe trotz erschwerten Bedingungen selbständig richtig gelöst.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.


Nach dem Standing habe ich zum Glück noch ein Coiffure-Termin.



Luzia ist seit 21 Jahren selbständig machte ihre Ausbildung bei Coiffure Grimm und er spürte, dass sie der Typ ist um selbständig ein Geschäft zu führen.

Im e-motion Rollstuhl ist abwärts fahren anspruchsvoller wie aufwärts

Am Morgen den 21. Juni’ 19 hatte ich Ergothreapie.

Wir trainierten e-motion fahren wenn ich über eine Strasse möchte, schalte ich den e-motion Zusatzantrieb immer aus.

Am Nachmittag habe ich die Innenwand vom Dachgeschoss fertig eingeleimt.

Ich bin zuversichtlich dass ich noch fertig werde, bis ich ins Casamea Wechsel.

Im Standing war ich wie meistens um 16.00 Uhr.

Chilliger Abend mit Natalie, Bloody und so

Am Abend den 19. Juni’19 genoss ich den Abend mit Natalie, Bloody und so vor dem Passage.

Am 20. Juni’19 vor dem Mittag hatte ich Physiotherapie, Michèle kam auf mein Zimmer.

Ich trainierte Bewegungsübergänge wo ich eindeutig spürte, dass die Bewegung über den Blick einleiten hilft sie besser zu kontrollieren.

Sehr gut finde ich Michèle erkundet sich über Physiotherpien beim Casamea in der nähe, dass ich im Casamea gleich die passende Physiotherapie habe.

Am Nachmittag war ich kurz in Baden, aber fast alles ist geschlossen.

Morgen den 21. Juni 2019 habe ich Ergotherapie.


Am Dach vom Vogelhaus für Urs Schärer arbeite ich auch weiter.

Um 19.15 Uhr mach ich noch ein Logotraining.

Sehe die klaren Vorteile am e-motinen-Rollstuhl

Am Morgen den 14. Juni’19 hatte ich Ergotherapie wo ich e-Motion fahren trainierte. Zum Beispiel auf diesem Untergrund auf dem Beitragsbild wäre ich im normalen Rollstuhl nur sehr mühsam hoch gekommen, wenn überhaupt.

Auf dieser Ergotherapie sind Tanja und ich ein sehr verwirrten Igel begegne.

Mir tat dieser Igel dermassen leid dass ich ihn retten musste.

Am Nachmittag arbeite ich am Vogelhaus für Urs Schärer weiter.



Am Nachmittag habe ich die Pfetten zugesägt, angeleimt und begonnen die Wände zusammen zu schrauben.

Um 16.00 Uhr war ich wie immer 30 Minuten im Standing.

Am Abend den 13. Juni’19 war ich bei Bloody und Delija im Studio folgendes Video habe ich dabei gedreht:


Kurzfristige Planänderung

Am 17. Mai 2019 habe ich beschlossen dass ich in Ergotherapieam Morgen den selbständigen Transfer vom normalen Rollstuhl in den e-Motion Rollstuhl lerne.

Zuerst trainierte ich den e-motion Rollstuhl selbständig in betrieb zu nehmen.

Bis ich sicher genug bin den Transfer von Rollstuhl zu Rollstuhl ohne Aufsicht zu machen dauert es aber noch lang.

Ein dreifaches Logotraining machte ich in der Mittagspause.



Im Atelier machte ich ebenfalls was ich mir vorgenommen habe, nämlich die Läden anzunageln.


Zu guter Letzt vor dem Weekend räumte ich wieder mal grünlich auf, dass ich am Montag voller Motivation in die neue Woche starten kann.

Am Abend schnappe ich mit Simi noch ein Schlummi im Cheers.


Morgen am 18. Mai mache ich ein Tagesausflug zu Müätsch was bedeutet, dass ich noch nicht weiss wann der nächste Blog-Beitrag erscheinen wird.

www.ha-wear.com

Versprich mir immer mehr von e-motion

Am Morgen den 10. Mai 2019 hatte ich Ergotherapie bei Tanja.

Zuerst fuhr ich e-motion Rollstuhl.






Danach spielten wir noch Rumis.



Am Nachmittag habe ich einen Nistkasten welchen ich am Vortag begonnen habe abgeschlossen.

Das Dach einfach noch angeschraubt.

Ein weiters Insektenhotel habe ich auch noch begonnen.




Das Dach habe ich bereits mit Schraubzwingen aufgezwungen.

Um 16.00 Uhr war ich noch eine halbe Stunde im Standing.

Am Abend den den 10. Mai 2019 feiert Ernst die Pensionierung.

Diese beiden Holztiere schenkte er mir, den Hirschen schnitze er und Hören leimte er noch an und den Bären schnitzte ein Bekannter von ihm.

Der Hirsch hat den gleichen Jahrgang wie ich,

nämlich:

www.ha-wear.com

Der Neigungswinkel der Rückenlehne am e-motion Rollstuhl könnte zu steil sein

Am Freitagmorgen den 3. Mai 2019 hatte ich Ergotherapie wo Tanja die Vermutung machte, dass die Rückenlehne am e-motion zu steil sein könnte und wir spielten wieder Rumis. (bb.)

Am Nachmittag habe ich bis 15.45 Uhr das Gitter vom grossen Insektenhotel, für Herr Schoop mit Agraffen aufgenagelt.




Anschliessend habe ich das Gitter am Rand bis 15.45 Uhr mit einer Beisszange exakt gekürzt.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Guter Start ins weekend

Am Freitagmorgen den 12. April 2019 habe ich mit dem Zwischenschliff des Insektenhotel von Müätsch begonnen.

Danach hatte ich Ergotherapie wo ich wieder folgende Seite darüber schrieb.

In der Mittagspause trainierte ich wie fast jeden Mittag Logopädie.

Am Nachmittag war ich bis 15.45 Uhr im Atelier und machte das Insektenhotel für Müätsch fertig.


Um 16.00 Uhr war ich wie meistens noch 30 Minuten im Standing.


🙂

www.ha-wear.com