Tag der Übergabe von Ernst’s Vogelhaus


Ernst ist voll und ganz zufrieden mit meiner Arbeit!

🙂

Am Morgen den 8.Oktober 2018 hatte ich eine sehr wirkungsvolle Ergotherapie.

Am Nachmittag habe ich mit einem selbst gebauten Schleifstab den Riegen für Paddy noch den fein-Schliff gemacht.

Tamara sagt dies eine sehr gute und saubere Riegelbau-Konstruktion.

Danach habe ich mit der Innenwand begonnen.

Danach war ich noch im Standing.

www.ha-wear.com

.

Die Fernsehsendung wo ich in einer Folge der Hauptdarsteller bin wurde verschoben

Die Fernsehsendung von Stefania wo ich einer Folge der Hauptdarsteller bin, wurde auf den 23. November’ 18 verschoben.

Am Morgen hatte ich Ergotherapie, folgende Seite habe ich darüber gemach.

Am Nachmittag habe ich im Atelier begonnen die Innenwandverkleidung der Seitenwände einzuleimen.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Zu Abend hatte ich wie meistens Tagessuppe und ein Pausensandwich.

Am Abend machte ich wie meistens noch ein Logotraining.


www.ha-wear.com

 

 

Motivierter Start in die 2. September-Woche

Logotraining machte ich über Mittag.

Im Atelier habe ich leider kein Foto gemacht, aber jetzt weiss ich wieso mir Tamara davon abgeraten hat eine 6-Eckige Schatulle zu versuchen.

Es ist sehr heikel und es verzeit kein bisschen Ungenauigkeit.

Um 16.00 Uhr war ich wie meistens im Standing.

Am Morgen bekam ich ein Mail von der Frau mit am meisten Stiel überhaupt.

Das ganze wird auf Tele M1 ausgestrahlt.

Ich hoffe dass sie mir die DVD zukommen lässt, mit den beiden Aufnahmen auf denen Sie mitdarf ist.

Dann zeige ich sie auf meinem Blog, Stefania ist coolste Frau von allen, meine wahre Traumfrau!

www.ha-wear.com

Neue persönliche höchste Punktzahl

Am Morgen 27. August 2018 hatte ich Ergotherapie, wo ich in Ballonlandung einen neuen persönlichen Rekord aufstellte.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.

Im Atelier machte ich heute eine eine Kleinigkeit die ich an einem Nachmittag machen konnte.

Nach dem Atelier rollte ich auf die Post und brachte ein Packet auf die Post.

Was es ist erfahrt ihr wenn sich Stefania meldet, es könnte gut sein dass es länger dauert.

Aber es ist für die coolste und heftigste Frau die’s gibt.

Jetzt drehe ich noch eine kleine Abendrunde in den Mc, Luis-Luis hat gesagt es beginnt nicht zu regen, aber eine Jacke nimm ich trotzdem mit.

www.ha-wear.com

Fitter als letzten Montag

Am Montagmorgen den 20. August 2018 hatte ich wieder Ergotherapie.

Ich trainierte wieder mein Aufmerksamkeit.

Am Nachmittag habe ich das zweite Mal lackiert.

Wo ich alle Pinsel-Grössen ausprobierte und zum Entschluss kam, dass man den Klarlack am besten mit einem schmalen Pinsel verteilen kann.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Nach dem Nachtessen trainierte ich noch Logopädie.

www.ha-wear.com

Vermutlich brachte die Ferienerholung frische Energie

Am 29. Juli 2018 war ich wo ich her komme, danach war ich noch bei Müätsch wo’s Caprese mit Penne a la Pesto zu essen gab.

Am Montagmorgen den 30. Juli 2018 hatte ich Ergotherapie wo ich so gut wie noch nie war in Neurotraining.

Die Steigerung war in Zahlenkette, lag das wohl an der Ferienerholung?

Am Nachmittag habe ich an der Turmspitze weiter gearbeitet, war im Standing und Logotraining machte ich auch noch. 

Das Abendessen hatte eine sehr spezielle Suppe zur Vorspeise.

Kompliment an die Küche.

Komischerweise habe ich wieder frische Energie,  obwohl die Ferien alles andere als Erholung waren.

Die Chefin 🙂 nennt mich jetzt sogar Rambo.

Die Schlussfolgerung ist dass ich es mir dreckig gab.         🙂

www.ha-wear.com

War doch nich mehr zufrieden mit den Eckziegeln vom Turm des Vogelhaus für Ernst

Am Morgen hatte ich Ergotherapie wo ich mit freshminder 2 meine Kognitiven Fähigkeiten trainierte.

In der Mittagspasse trainierte ich gleich doppelt Logo.

Am Nachmittag war ich im Atelier und mir hat die Arbeit von letzter Woche optisch nicht mehr gepasst, also machte ich noch ein versuch.

Ich hoffe jetzt passt es mir.(bb)

Um 16.00 Uhr war ich noch im Standing.

Zu Abend hatte 100% Vegetarisch:

🙂

www.ha-wear.com

 

Ergomorgen

Am Montagmorgen den 25. Juni’18 war ich zuerst im Atelier und habe am Kamindeckel für das Vogelhaus von Ernst weiter gearbeitet.

Danach hatte ich Ergotherapie.

In der Mittagspause machte ich wieder Logotraining:

Am Nachmittag habe ich im Atelier bis 15.45 Uhr im Atelier am Kamindeckel für Ernst weiter gearbeitet und um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Am Abend mach ich noch eine Rollstuhlrunde, mal schauen wo hin.

Vielleicht ja in die Kajüte, die schön Wetterbar an der Limmatpromenade.

www.ha-wear.com

Für welche Art von Arbeit will und kann ich mich einsetzten

Am Morgen hatte ich Ergotherapie wo wir besprachen, dass ich eine Arbeit finden sollte, wofür ich mich einsetzten kann und möchte.

Neurotraining machte ich auch noch.  (bb.)

In der Mittagspause machte ich wieder Logotraining.

Über Mittag hat noch jemand angerufen um mich zu erinnern, dass ich morgen um viertel vor 10 ein Zahnarzttermin habe.

Obwohl ich das auch sonst gewusst hätte.            🙂

Ich weiss nicht wer, aber jemand von diesen Personen hat mich angerufen.

Um 16.15 Uhr war Bewohnersitzung.

Folgende Traktanden wurden besprochen.

Das Protokoll vom 7. Februar 2018 wurde noch überflogen

Dann wurden Oliver und Herr Oberlin begrüsst.

Als nächstes wurde ein Ferien Rückblick gemacht.

Alle die nicht in Teneriffa waren gehen dafür nach Interlaken.

Im ristoro geht der Boden wegen einem kaputten Getränkeausschank kaputt.

Das Salatbüffet wird umgebaut, dass es danach so ähnlich aussieht.

Im ristoro soll man bald auch mit Kreditkart bezahlen können.

Über die Feier am ersten August haben wir auch noch gesprochen.

Das jährliche Feuerschalenbrötle findet  auch wieder statt.

Die Wäsche dauert in anderen Wohnhäusern wesentlich länger.

In der Pflege ist wie immer ein Kommen und Gehen.

Logotraining am Abend machte ich auch:

www.ha-wear.com

Motivierter Wochenstart

Am Morgen den 7. Mai hatte Ergotherapie, Tanja brachte mich wieder zum nachdenken.

In dem sie mir zuerst nur dieses Beitragsbild zeigte und danach musste ich aus Erinnerung wieder die selbst erfunden Geschichte zu meiner sehr grossen  Reha erzählen.

Ich beziehe mich auf die drei Bilder unter dem NEARLY DEAD-Schriftzug.

Auf dem ersten Bild bin ich nach dem Autounfall wie ein gefangener, was sehr harmlos ausgedrückt ist.

Das ist besser ausgedrückt.

Das rechte Bild zeigt mich in Zukunft auf einem ‘fliegenden Teppich’ was meinen Rollstuhl darstellen soll, den ich voll im Griff habe.

Ich muss sagen dass ich langsam schon nicht mehr so scheisse unterwegs bin, aber der fliegende Teppich, bedeutet dass ich nur noch heftig unterwegs bin.

Danach spielte ich noch Fresh minder 2, Tanja hätte nicht gedacht dass ich so eine hohe Spielstufe erreiche, aber es ermüdete mich sehr stark.

Am Nachmittag war ich im Atelier und habe am Vogelhaus für Ernst weiter gebauen.

Am Schluss sägte ich noch den ersten von vier Ortladen zu.

Um 16.00 Uhr war ich wie meistens noch 30 Minuten im Standing.

Nachdem Standing trainierte ich noch Logo.

Als nächstes Ass ich dann zu Abend, eine Spagecreme-Suppe und ein Fleischkäse-Pausensandwich.

www.ha-wear.com