Beste Birthday-Party bis jetzt

Das bis jetzt nach beste Birthday-Party, bedeutet für mich in Zukunft werde ich noch steiler rollen.

😉

Am 8. Dezember ’18 war zu meinem Erstaunen ein cooler Abend.

Besonderer Danke geht an meinen Vater und die bösen Arabern.

Am Anfang war Luis-Luis auch dabei, nach einer sehr leckeren und genügenden Vorspeise namens Mezze.

Hatten wir nicht mehr genug Hunger für Oriental Chicken.

Mäde und Kägi schenkten mir eine coole Karte:

Zum Dessert genossen wir noch ein Bilderbuch, Schoggi-Fondue.




Vom le passage gingen wir in den
Club Joy.

Wo uns Mista Key eine grosse Lounge reservierte.

Die Medikamente für die kommende Woche richtete ich auch.

 

www.ha-wear.com

 

Fitter wie gestern

Am Morgen den 20. November 2018 arbeitete ich im Atelier an Padis Vogelhais weiter.

Hier sehen wir Fotos von der Vorschau die am 23. November 2018 auf Tele M1 kommt.

In der Mittagspause trainierte ich Logopädie.

Am Nachmittag war ich nicht lange im Atelier.

Konnte deshalb nur ein Ziegel aufleimen und auf der anderen Seite ebener schleifen.

30 Minuten im Standing war ich auch noch und 15.15 Uhr ist Bewohnersitzung.

 Im Anschluss war Bewohnersitzung vom Zeka mit den folgenden Traktanden:

Dann Stellte sich Andrea Bendel noch offiziell vor, Sie arbeitet schon 32 Jahre in der Pflege.
Als nächstes war der Ferien-Rückblick Interlaken ich war aber in Teneriffa.

Das Weihnachtsessen ist diese Jahr an Stonies Geburtstag, jetzt fragt mein Vater  Stone ob er mit Ihm zusammen an Weihnachtsessen kommen möchte, also gut genug ist Küche vom Zeka auf jeden fall um einen Geburtstag zu feiern.

Als nächstes kamen noch die Öffnungszeiten vom ristoro:

www.ha-wear.com

Einer Nachbarin von früher begegnet

Als ich am 17. November 2018 im Zug Müätsch und HJ besuchte, bin ich Frau Beer begegnet und als sie sich an mich erinnerte, freute sie sich so sehr dass sie mir einen dicken Schmatzer gab.

Bei Müätsch gab es Schwinzfillet mit Gemüse als ich wieder in Baden war trank ich noch was mit Gabriel und Vögi im Mojo.

Am Sonntag den 18. November 2018 gabs wie jeden Sonntag Brunch.

Die Medikamente richtete ich auch.

www.ha-wear.com

 

 

 

Amüsante Sonntagsrunde

Am 10. November 2018 war mein Vater zu Besuch.

Er hat mir zuerst ein wenig Q-CAD erklärt, es voll schwer.

Alleine kann ich das noch nicht.

Danach waren wir im Le Passage .

Als Dessert assen wir Baklava.

Am Sonntag den 11. November richtete ich die Medikamente für nächste Woche.

Anschliessend fuhr ich ein wenig Rollstuhl wahrscheinlich zum KSB.

Nach einem kleinen Brunch-Dessert,

Panecackes mit Ahornsirup.

Ich bin bei der Bushaltestelle ‘Rütihof’ durchgefahren.

Danach bin ich wie schon oft dem 83 Jährigem Mann namens Werner begegnet.

Er ist für 83 Jahre erstaunlich fit, zu Fuss unterwegs und im Kopf macht er mir auch einen völlig klaren Eindruck.

In unserm Gespräch kam heraus dass Werner mich kennt, auf eine Aussage von mir antwortete er folgendermassen:

Du bist der mit den Vogelhäusern.

Daraus schliesse ich, dass ich wieder bekannter werde.

In 12 Tagen empfehle ich Tele M1 zu schauen.

Dann sieht man nach aktuell einen sehr guten Videoreport übers zeka in dem ich der Hauptdarsteller bin.

Der Videoreport ist von der heftigsten Frau von allen,

meiner Traumfrau.

Das beste kommt aber eh nachdem es im Fernseh kam bringe ich es auch in meinem Blog und mit keiner geringeren, als Stefania als Nebendarstellerin.

Ich finde ihren Beruf voll heftig und sie ist eine sehr, sehr attraktive Frau. Sie ist dazu noch voll gemütlich drauf.

www.ha-wear.com

 

Habe um 15.15 Uhr ein Coiffure-Termin

Am Morgen den 6.November 2018 schrieb ich vor dem Frühstück an Luzia ein what’s up, dass ich die Haare schneiden möchte.

Ihre Antwort kam gleich, am selben Tag um 15.15 Uhr.

Am Morgen den 6. November 2018 arbeite ich am Vogelhaus für Paddy weiter.  Das erste Paar Ortladen habe ich am Morgen montiert.

Links ist eine Leiste mit schlechten Maserung und rechts mit einer besseren Maserung, wenn ich mich richtig erinnere ist links ein Seitenbrett und rechts ein Rifftbrett.

Zudem war ich mit einem Ortladen nicht mehr zufrieden, was bedeutete ich sägte einen Neuen mit dem ich zufrieden war.

Am Nachmittag war ich bis 15.00 Uhr im Atelier und montierte das zweite Ortladen-Paar.

Um 15.00 Uhr war ich bei Luzia die Haare schneiden.

Am 6.November war der folgende Kanton zu Gast im ristoro.

Am Abend machte ich noch ein Logotraining.

Am Abend scannte ich noch das Protokoll Standortgespräch Wohnen und Pflege ein, aber ich denke dass dieses Protokoll  nichts ist um in einem Blog zu posten.

www.ha-wear.com

Wurde von einer attraktiven Lady am Brunch angesprochen

Die attraktive Lady am Brunch schaute mich mehrmals an als ob sie mich kennen würde.

Bis sie zu mir hin kam und mir ein pärlä Kompliment machte:

Sie sagte dass sie mich zwar nicht kenne, aber

Leider wollte sie nicht in meinen Blog.

Am Abend den 3. November 2018 ass ich mit Müätsch und HJ. im Daon

Anschliessend war ich wieder mal im Mojo.

Wo ich eine gemütliche Sause mit Marc und dem indischen Guru Sanjay machte.

Es war ein DJ der für Musik sorgte.

Am 4. November’ 18 am Nachmittag kam mein Vater und er zeigte mir einige Dinge im Computerprogramm QCAD-Pro.

Anschlissend haben wir im Restaurant Rütihof zu Abend gegessen.

Am Abend richtete ich noch die Medikamente für nächste Woche.

www.ha-wear.com

Die Ortladen für Padi montieren

Am 2. November’ 18 möchte ich die Ortladen an Padis Vogelhaus montieren.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.

Am morgen habe ich die Ortladen angepasst.  

Schääri brachte mir noch eine voll coole Rosen.

Am Nachmittag habe ich meinen Arbeitsplatz sauberer Aufgeräumt und leimte anschliessend einen dickeren Kamin-Zapfen auf den Deckel vom Vogelhaus für Paddy.

Als ich den Zapfen von Hand absägte habe ich gedacht, dass dieses Holz vielleicht genug weich ist um mit der Decoupier-Säge zu sägen.

Siehe da,

das Holz ist genug weich.

Zu Abend hatte ich die Tagessuppe und das halbe Nachtessen.

Am Abend trainierte ich noch mal Logopädie.

Für mich tönt es von der Kraft der Aussprache, Mittags und Abends ähnlich.

Obwohl ich mir Morgens etwas anderes Vorgenommen habe, bin ich trotzdem zufrieden, weil das Endresultat im Atelier noch besser wird als Morgens Geplant.

www.ha-wear.com

Unterwegs mit den bösen Arabern

Es war der Hammer, voll geiler Ausgang!

😉

Nein nein, es sind die Innhaber vom les passage und Sie sind voll chillig und sehr nett.

Sehr coole Jungs!

Woody ist Holländer aber ich vermute er ist ursprünglich auch Araber. 

Hier sind neue und alte Bekanntschaften, oben Claudio und unten Desi, Leti und die Lady rechts kenne ich schon lange Sie heisst Christina.

Die Medikamente für nächste Woche habe ich heute auch noch kurz gerichtet.

www.ha-wear.com

 

Sonntag und keine Pläne

Am Samstag den 15. September 2018 war ich bei Müätsch und H.J.. 

H.J. ist ein wahrer Grill-Meister und dazu noch mit voll dem scheiss Grill, aber er sagt der Grill sei nicht entscheiden.

Es komme hauptsächlich auf das Feuer an.

Es gab Rindsfilet und dazu machte Müätsch noch 3 leckere Salate.

Als ich wieder in Baden war ging ich noch ins le passage.

Am Sonntag war wie immer Brunch im zeka.

Nach dem Brunch richtete ich die Medikamente für nächste Woche.

Übrigens Tamara findet der Schatullen-Henkel sei mir sehr gelungen.    🙂

Also ich möchte jetzt nicht eingebildet rüber kommen, aber diese Meinung habe ich auch.

😉

Es erstaunt mich immer noch wie gut sich Holz bearbeiten lässt.

…und für wen ist dieses Prachts-Exemplar?

Ja für die coolste und heftigste Frau überhaupt, meine Traumfrau!

Das Abendessen habe ich auf der ristoro-Terasse genossen.

Es gab Rindsgeschnetzeltes mit Bandnudeln und Blumenkohl.

Als Dessert hatte ich einen Pancake vom Brunch am Morgen.

Ich merke wenn ich erkältet bin sprich ich wesentlich besser, weil mir keine Luft mehr durch die Nase entweichen kann.

Stefania ist die heftigste Frau von allen.

www.ha-wear.com