Sonntagsrunde mit Simi

Gestern am 25. Mai 2019 bin ich im Zug zu meiner Mutter nach Kempraten gefahren.


Das Abendessen war Poulet-Schnitzel mit Gemüse und Capresé.

Folgendes habe ich am 26. Mai 2019 gebruncht:

Das Beitragsbild ist vom 26. Mai 2019 Simi auf unserer Sonntagsausfahrt nach Fislisbach im e-Motion Rollstuhl beim Alterszentrum am Buechberg vorbei.



Logopädie trainierte ich auch am Sonntag.

Nun mache ich mir einen gemütlichen Abend.


Bin alleine im Holz

Am 13. Mai 2019 bin ich der einzig Atelier-Teilnehmer im Holz-Bereich.


Am Morgen habe ich die passenden Schrauben herausgesucht und die beiden Dach-Hälften angeschraubt.

Auf der Rückwand habe ich sechs Löcher um anzuschrauben bereits eingezeichnet.

Am Nachmittag habe ich die sechs Löcher gebohrt.

Die Wand angeschraubt, doch an einer Stelle das Loch einwenig zu hoch gebohrt.

Deshalb musst ich eine kleine Höhenkorrektur machen, die aber wenn das Insektenhotel fertig ist schlecht, bis nicht sichtbar wird.

Wenn man davon weiss und danach sucht, findet man es aber man muss schon sehr genau danach suchen.

Jetzt ist die Schraube einwenig tiefer und fest im Insektenhotel eingeschraubt.

Also am Bild des gesamten Insektenhotels schadet es nicht.

Um 16.00 Uhr war ich wie meistens im Standing.

Zu Abend hatte ich eine Gemüse-Bouillon und ein Rohschinken Pausensandwitch.


Am Abend drehte ich noch eine e-motion Runde, weiter als geplant.

Weil es ist schon eine enorme Erleichterung von der ich mir immer mehr versprich.

Ich denke durch e-motion werde ich diesen Sommer enorm mobiler.

Neues Projekt begonnen

Am 9. Mai 2019 habe ich mit einem neuen Projekt begonnen.

Nämlich einem Nistkasten zusammen schrauben:




Die meisten Löcher waren schon gebohrt, aber einige musste ich auch noch selbst bohren.

Zu den Nistkästen muss ich aber ganz klar sagen, die Vogelhäuser welche ich früher baute sind ganz klar anspruchsvoller.

Vor dem Mittag hatte ich noch Physiotherapie, Michèle mobilisierte meinen Brustkorb und die Schulterblätter, vor allem links.

Für eine symetrische aktive Schulterbeweglichkeit.

Auf dem zweiten und auf dem letzten Physiofoto sieht man deutlich wie wirkungsvoll die Physiotherapie von Michèle ist.


Am Nachmittag hat Tamara mir noch folgendes Schreinerzeichen gezeigt:



Was bedeutet so gehören die beiden Bretter neben aneinander.

Der folgende heisst Therry und hat morgen am 10. Mai 20019 seinen letzten Zivi-Einsatz.

Ich möchte ihm im Namen von allen Atelier-Teilnehmern danken.

Therry du bist ein easy gäbiger Dude.

Im Standing war ich wie fast immer von 16.00 Uhr-16.30 Uhr .

Für die folgenden Vögel sind diese Nistkästen geignet.





Zu Abend hatte ich einen halben Bündner-Teller und ein Fruchtspiess.



www.ha-wear.com

E-Motion Runde auf dem Birrfeld

Am Samstagnachmittag den 20. April ’19 war ich mit meinem Vater auf dem Birrfeld.

Aber ich muss ganz klar sagen mit dem e-motion fahren ist keine Leistung, im Vergleich zum normalen Handrollstuhl.


Am Ostersonntag den 21. April’ 19 habe ich vom zeka einen voll edles Schokohasilein mit Qualität bekommen.

Läderach


Im Anschluss habe ich einen herrlichen Brunch im ristoro genossen.

Am Samstag den 20. April ‘ 19 habe ich mit Begleitung einen VIP-Pass an die Party der bösen Araber bekommen.

www.ha-wear.com

Detail-Verbesserungen am hä?-Vogelhaus

Am Montag den 18. März 2019 habe ich die letzen Bleistiftstriche noch abgeschliffen und die Abgeschliffene stelle wieder frisch lackiert.

Die Giebelabdeckung habe ich auch noch schöner Montiert.

Am Nachmittag habe ich mein Arbeitsplatz gut aufgeräumt,  alle meine Kisten aufgeräumt und um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Das Nachtessen vom 18. März 2019 war folgendes:

Der Wochenhit diese Woche im Restaurant ristoro ist Falafel.

Was mich natürlich ans le passage erinnert.

www.ha-wear.com

Brunchen mit einigen vom Bistro

Am 10. März rollte ich ins ristoro und ein völlig ungewohnte Leute traf ich an, nämlich Fränzi und einige aus dem Bistro waren da.

Um Lui-Lui’s, dem Freund von Alexandra Koch, 53. Geburtstag zu feiern.

Am Freitag Abend den 8. März 2019 fuhr ich vom Zeka ins zäni.

Danach rollte ich weiter ins Le Passage.

Woody fiel gleich auf dass ich beim Frisör war.

Am Samstag den 9. März 2019 reiste ich im Zug zu Müätsch nach Rapperswil-Jona.

Wo’s Rindsfilet im Teig, Spargeln mit Sauce-Hollondaise und Caprese gab.

Den folgenden Beitrag hat Luzia im Facebook gepostet:

Am Sonntag den 10 März 2019 kommt mein Vater zu Besuch.

Wir assen in der Güggeli-Sternen auf dem Bötzberg zu Abend.

Wo man sich einen Coupe selbst zusammen stellen kann.

Meiner hiess Schoggi-Deluxe, bestand aus einer Kugel Schoggi und einer Kugel Rum Glacé.

Die Beilagen ware Schoggisauce, Schoggistreusel  und Meringuesschlae-Brösel.

www.ha-wear.com

 

 

 



Atelier und Physiotherapie am Morgen

Am Morgen den 28. Februar’19 war ich im Atelier und hatte Physiotherapie von da ist auch das Beitragsbild.

Michèle sagt die Rollstuhlanpassung im SPZ brachte sehr viel, nun könne sie an etwas arbeiten.

Am Nachmittag werde ich endlich fertig mit dem Dachdecken.

Am Nachmittag Nachmittag habe ich das Ziegel aufleimen beendetet und im Standing war ich auch noch.

Am Abend ist Fondueplausch.

Am 29. Februar’19 habe ich um 11.00 Uhr ein Termin im Ärztezentrum um meinen Fuss zu zeigen.

Mein Fuss ist schon wieder blau und ich kann nicht sagen wieso.

Das grosse Problem ist ja, ich habe kein Gefühl in den Füssen und dass ich nichts verschleppe.

www.ha-wear.com

 

Grösseres Verbindungsholz der Bodenplatte

Am Morgen den 21. Februar’ 19 habe ich ein grössers Verbindungsholz für die Bodenplatte gesägt. (bb.)

Auf diesem Bild sieht man mich die Bleistiftstriche abschleifen.

Um 11.00 Uhr hatte ich Physiotherapie.

Michèle sieht dass dankt der Sitz und Rückenschalen Verbesserung im SPZ die Schulterbeweglichkeit auch aktiv erhalten bleiben kann.

Am Nachmittag im habe ich im Atelier weiter am hä?-Vogelhaus gearbeitet.

Hier sind die beiden voll zwägen Dudes, Sebi und Mat.

Mit ihnen habe ich mich bereits in meiner Zeit als Snowboarder immer bestens verstanden.

Wir unternahmen einige Snowboardtripp’s zusammen und diese Zeit verbindet uns bis heute und wird uns bestimmet noch lange verbinden.

Hier sieht man mich die Bleistiftstriche noch weiter abschleifen.

Tamara sagt die Bleistiftstriche würde man sowieso Schlussendlich nicht mehr sehen, aber irgendwie arbeite ich nicht gerne mit Holz wenn es schon völlig beschriftet ist.

Vor allem an Bümis möchte ich eine perfekte Arbeit machen und das macht mir irgendwie einen nicht sauberen Eindruck.

Ein guter Nebeneffekt des Verbindungsholzes ist, dass es den Boden nahe zu eben macht.

Die Bodenränder habe ich auch noch für Morgen vorbereitet.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Zu Abend hatte ich folgendes:

www.ha-wear.com

 

Die nächsten Ziegelreihen für das hä?-Vogelhaus leimen

Am 18. Februar 2019 leime ich den ganzen Tag Holz-Ziegel auf das Vogelhaus von Bümis.

In Standing konnte ich leider nicht, aber Morgen.

Dafür war das Nachtessen gut.

Sehr chillig finde ich endlich konnte die beiden Wochen-Medischieber, in meine Medikamenten-Schublade stellen.

Weil ich nur noch Morgens eine Calcimagon für die Knochen und ein Masslöffelchen D-Mannose für die Blase.

www.ha-wear.com