Detail-Verbesserungen am hä?-Vogelhaus

Am Montag den 18. März 2019 habe ich die letzen Bleistiftstriche noch abgeschliffen und die Abgeschliffene stelle wieder frisch lackiert.

Die Giebelabdeckung habe ich auch noch schöner Montiert.

Am Nachmittag habe ich mein Arbeitsplatz gut aufgeräumt,  alle meine Kisten aufgeräumt und um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Das Nachtessen vom 18. März 2019 war folgendes:

Der Wochenhit diese Woche im Restaurant ristoro ist Falafel.

Was mich natürlich ans le passage erinnert.

www.ha-wear.com

Weiter am Kleister-Kücken arbeiten

Am Morgen den 15. März 2019 arbeite ich am Kleister-Kücken weiter.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie:

Am Nachmittag habe ich zuerst mein Hemd, welches heute Morgen beim anziehen kaputt ging geflickt.

Danach habe ich noch die ristoro-Dekoration abgeschlossen.

Die folgenden zwei Tiere habe ich diese Woche gekleistert.

Irgendwie habe ich diese Arbeitstechnik völlig unterschätzt.

Ich dachte es ist eine typische Bastelarbeit, aber mittlerweile denke ich das Resultat kann sich sehen lassen.

Ein Hoch auf Fisch-Kleister!

Sie werden im Restaurant ristoro als Tischdekoration an Ostern gebracht.

Am Nachmittag male ich der ristoro-Dekoration Gesichter

Am Morgen den 14. März 2019 machte ich noch ein Kleister-Kücken.

Am Hase vom Vortag und am Küken vom Morgen male ich am Nachmittag noch ein Gesicht.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.

Evelin lobte mich und sagte, Sie hätte nicht gedacht dass ich diese Arbeit mach.

Somit habe ich zwei Osterfiguren gemacht, welche bald im Restaurant ristoro 

Um 16.00 Uhr war ich wieder 30 Minuten im Standing.

www.ha-wear.com

Die Leiterin vom Kleistern findet meinen Hasen sehr cool

Als Abwechslung zu meinen Vogelhäusern, arbeite ich an der Osterdekoration fürs Restaurant ristoro.

Ich glaube Evelin findet die Ohren an meinem Hasen sehr originell.

Am Nachmittag habe ich noch ein Osterhuhn begonnen.

Das erste Mal im Standing seit meiner Fuss Verletzung, 

ich glaube es ging problemlos.

Nach dem Standing machte ich noch das Logotraining vom Abend.

Am nächsten Mittwoch den 20. März 2019 starte ich den den zweiten Versuch für e-motion-Räder.

Diesmal habe ich aber einen zweiten Rollstuhl ohne e-motion Antrieb auf den ich jeder Zeit umsteigen kann.

Weil dieser Elektrosmog ist schon eine üble Sache.

Deswegen aber ganz auf e-motion verzichten, möchte ich doch nicht es ist einfach eine zu gäbige Unterstützung.

www.ha-wear.com

Die Aufhänge-Kordeln für das hä?-Vogelhaus drehen

Am Dienstag den 12. März ’19 drehe ich  die Aufhänge-Kordeln für das hä-Vogelhaus.


Ich mache die Aufhänge-Kordeln aus zwei verschieden Schnüren.

Am Nachmittag habe ich die Aufhänge-Kordeln noch am Vogelhaus fest gebunden.

Anschliessend habe ich noch begonnen ein Osterhase aus,

  • Zeitungspapier
  • einer Glasflasche
  • Fischkleister
  • Metall-Draht
  • Abdeck-Klebeband

 

Wenn’s fertig ist gibt es ein Osterhase als Tischdeckoration an Ostern im Restaurant ristoro.

Am Abend trainierte ich weiter Logo:

www.ha-wear.com

 

 

Die Giebelabdeckung für das hä?-Vogelhaus ist angepasst

Am Montag den 11. März 2019 passe ich die Giebelabdeckung  weiter an.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie:

Am Nachmittag habe ich die Giebelabdeckung selbständig angenagelt.

Tamara sagt dass ich heftig bin.

Die Vorderseite habe ich  mit 4 Nägel montiert und die Rückseite mit 2 Nägel.

Morgen möchte ich auf der Rückseite noch einen dritten Nagel einageln.

Am Abend trainierte ich wieder Logopädie:

www.ha-wear.com

Erste Abendrunde im 2019

Am Abend den 7. März’ 19 drehte ich meine erste Abendrunde im 2019 und einen chilligen Abschluss im Cheers gab’s auch noch.

Am Morgen den 8. März’ 19 habe ich daran gearbeitet, dass der Kamin-Deckel trotz der gebogenen Kamin-Wand gerade wird.

Um den Kamin-Deckel trotz der schrägen Kamin-Wand gerade zu machen leimte ich ein k-lumet-Holz an den Kamin-Pfal.

Logopädie trainierte ich wieder in der Mittagspause.

Am Nachmittag habe ich gemerkt dass ich das k-Alumet-Hölzchen doch zu dick ist, habe es dann einfach schmaler geschliffen bis es passte.

Als nächstes habe ich die Giebelabdeckung mit der Blechschere begonnen anzupassen.

Hier sehen wir meine Arbeit vom 8. März 2019.

Um 16.00 Uhr war ich noch im Standing.

Nach dem Nachtessen schaute ich noch bei Luzia vorbei.

Um mich ready für am Abend zu machen, for free!

Ich hoffe den bösen Arabern wird’s imponieren.

www.ha-wear.com

Entstauung des rechten geschwollen Fusses

Am Morgen den 7. März 2019 habe ich das hä?-Vogelhaus weiter lackiert.

Vor dem Mittag hatte ich noch Physiotherapie, wo Michèle meinen Fuss behandelt. (bb)

Am Nachmittag lackierte ich weiter.

Dann feierte das Atelier und der Kontor noch die März-Geburtstage.

Nun bin ich fertig mit lackieren.

Bümis können sich freuen, es wird eindeutig am besten verarbeitet.

Am Abend drehe ich noch die erste Abendrunde im 2019.

Ich vermute in Richtung Jumbo.

www.ha-wear.com

Coole asiatische Gesellschaft beim Frühstück

Am 6. März am Frühstück machte ich Bekanntschaft mit chilligen Asiatinnen, die mittlere ist Informatikerin.

Am Morgen schliff ich zuerst am Vogelhaus Leimspuren ab.

Die Schneidermeisterin ist die nächsten drei Wochen nicht im Haus, aber sie erklärte mir wie sie die Flagge machen würde.

Ich sagte ihr dass ich eine Leder-Fahne machen möchte.

Sie musste  nicht lange überlegen bis sie eine recht clevere Technik sagte, um eine Leder-Fahne zu machen.

Also habe ich gleich mal das Schnitt-Muster auf dem Computer vorbereitet. 

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.

Am Nachmittag schliff ich weiter bis ich fand nun sind die Leimspuren weg.

Dann brannte ich mit einem Bunsenbrenner Brandspuren ein.

Als letzter Arbeitsschritt von diesem Tag lackierte ich es das erste Mal.

Am Abend machte ich noch ein doppeltes  Logotraing.

www.ha-wear.com

Hatte eine sehr gute Nacht

Am Morgen den 5. März 2019 montierte ich die zweite Aufhänge-Leiste für das hä?-Vogelhaus.

Danach machte ich den Futterverteiler.

Mit einer Schraube und genug Leim machte ich den Futterverteiler am Boden fest.

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie.

Am Nachmittag habe ich den Boden und Vogelhaus für Bümis mit genug Leim und vier Schrauben mit einander verbunden.

Somit wäre der Rohbau vom Vogelhaus für Bümis fertig.

Am 6. März brenne ich Brandspuren ein und beginne es zu Lackieren.

Voraussichtlich beginne ich am Montag den 11. März 2019 mit der Flagge vom Vogelhaus von Bümis.

Das Logotraining vom Abend machte ich bereits am Nachmittag.

www.ha-wear.com