Das Wochenende Ende Mai’ 21

Das Beitragsbild machte ich am Abend den 28. Mai’ 21 auf dem Weg zum alten Feuerwehrdepot.

Dort ist der coolste Spunten in town.

Das Lennox


Am nächsten Nachmittag drehte ich eine Runde und chillte an der Jona.

Wo ich die chillige Atmosphäre genoss.

Anschliessend schälte und zerschnitt ich Karotten für das Abendessen.

Es gab Hackbraten mit Kartoffelstock und Karotten.

Pfingst-Samstag mit Müätsch

Das Beitragsbild ist das Nachtessen bei Müätsch am 22. Mai’ 21.

Am Nachmittag habe ich mich mit Müätsch im Café Steiner getroffen, wir assen beide belegtes Brot und ein Vanille-Gipfel.

Danach fuhren wir im Zug an den Bahnhof Kempraten, von da ist es ja nicht mehr weit an den oberen Gubel.

Wo ich ein sehr leckeres Nachtessen, ohne Kohlenhydrate hatte.

Pouletbrust vom Grill, mit Broccoli, Capresé und Indivien mit Radieschen-Salat.

Besprechung der Schnupperwoche vom Wohnheim Balm

Am Morgen den 21. Mai’ 21 kochte ich mit Hilfe Frühlingsrollen mit Salat.

Am Nachmittag fuhr ich im Bus ins Wohnheim Balm wo wo wir die Schnupperwoche vom Wohnheim Balm besprachen.

Wir vereinbarten, dass ich bald dort arbeiten werde. bb

Auf dem Rückweg stieg ich in Rapperswil aus und machte noch einen Halt im art e fiori.


Wo ich ein Geschenk für ein Bewohnerin im Casamea, mit dem Geld von allen Bewohnern im Casamea kaufte.

Zurück bin ich im Rollstuhl gefahren.

Auf das Nachtessen war ich wieder zurück.

Resten von dieser Woche.

Eine Pflegerin findet meine Wahl spitze, eine Begonie.

Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung von Pflanzen.


Rollstuhl-Runde an den Zürichsee

Am Freitag den 14. Mai’ 21 machte ich mit dem Casamea eine Rollstuhl-Runde an den Zürichsee trank ein Eistee am See. bb.

Zu Mittag hatte ich eine Dönerbox.

Am Nachmittag machte ich mit dem Casamea eine Rollstuhl-Runde.



Wieder ins Casamea fuhr ich selbständig und um 17.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Zu Abend hatte ich zwei Stück Pesto-Pizza.


Rollstuhl-Runde an den Zürichsee und selbständig zurück

Am Morgen den 9. Oktober’ 20 habe ich geholfen Apfelwähe mit Salat zu kochen.

Auf diesem Bild bin ich eine Avokado für den Salat am Entkerenen und anschliessend klein schneiden.

Am Nachmittag machte ich eine Rollstuhl-Runde mit dem Casamea an den Zürichsee.

Wieder zurück ins Casamea fuhren die übrigen im Zug, ich fuhr aber zurück auch wieder im Rollstuhl.

Pünktlich auf das Nachtessen war ich wieder zurück.

Fitnessteller mit Poulet-Schnitzel.

Die Elephant Parade am Fischmarktplatz

Am 25. Juli’ 20 war ich zuerst im Stall und trank eine Samuel’s Schorle.

Danach rollte ich weiter zum Fischmarktplatz wo mehr wie sonst los war, es war nämlich die die Elephant Parade.

Ich bekam sogar noch drei voll edle Elephanten um auf zu stellen.

Sie sind jetzt auf meinem Regal im Zimmer.

Als ich wieder im Casamea war ass ich noch ein halbe gefüllte Peperoni und ein Wienerli im Teig.

Die beiden Köcher des Schreibtisch-Möbel geleimt

Am Donnerstag den 25. Juni’ 20 habe ich die beiden Köcher des Schreibtisch-Möbel geleimt. bb.

Eine Bodenplatte habe ich auch begonnen.

Zu Mittag gab es Spaghetti Carbonara.

Am Nachmittag mach ich eine Rollstuhl-Runde nach Rapperswil und kaufe mir eine neue ipone Hülle.


Ich finde für mein Verhältnisse hat diese sehr lange gehalten, weil ich habe einen hohen iPhone Hüllen verschleiss.

Die iPhone Hülle sieht sehr robust aus und ich habe noch einen zwei Jahres Garantieschein bereits einordnete.


Pünktlich um 17.00 Uhr war ich im Standing.


Zu Abend gab es spanische Tortillas de Padas.

Eine war mit spanischen Chorizo und die andere mit Spinat.