Schääri hat mir eine Deckzange ausgeliehen

Schääri den ich vom Mittagessen kenne hat mir eine Deckzange für unbestimmte Zeit ausgeliehen, die Deckzange brauche ich um die Turmspitze selbst zu biegen.

Schääri hat mir zwar schon eine perfekte Turmspitze gebogen, aber ich möchte es noch selbst versuchen.

Am Morgen den 17. Juli habe ich am Turm weiter gearbeitet.

Am Nachmittag habe ich am Turm weiter gearbeitet doch leider kam ich nicht sehr weit, weil es immer anspruchsvoller wird.

Da man immer weniger hat um die Ziegel auf zuleimen.

Zu Abend hatte ich eine sehr lecker, gut gewürtze Suppe und ein wenig Kartoffel-Gratain.

Kompliment an den Koch Paul, wirklich perfekt bei diesen Temperaturen.

Logopädie trainierte ich auch schon, doch bei youtube gibt’s im Moment ein Problem.

Am Abend rolle ich noch nach Baden.

www.ha-wear.com

Die Turmspitze fordert die Feinmotorik

Am Donnerstag den 12. Juli habe ich gemerkt, dass die Turmspitze anspruchsvoller als erwartet ist.

Jetzt habe ich bald zwei Ziegelreihen.

Am Nachmittag nahm ich mir frei und bin ich im Bus nach Baden gefahren habe im salt store eine neue Sim-Karte geholt.

Anschliessend habe ich im corner ein Haus-Eistee getrunken.

Danach bin ich im Rollstuhl wieder hoch ins zeka und auf dem Rückweg einem witzigen Dönerspruch vorbei.

Diesen Spruch fand ich gleich im Internet.

Als coolen Abschluss bin ich alles im Rollstuhl hoch gefahren.

Pünktlich zum Nachtessen war ich oben und dann gabs Vogelheu mit Aprikosen, einer Gemüse-Suppe und zum Dessert einer Kiwi.

Nach dem Nachtessen machte ich noch ein Logotraining, erzähl was ich am Nachmittag machte.

www.ha-wear.com

Weiss noch nicht was ich machen werde

Ich muss sagen die sehr interessante Stefania geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

bb.

Die Reporterin von Tele M1.

Am Sonntag Morgen den 8. Juli 2018 gab es wie jeden Sonntag Brunch.

Am Nachmittag kommt noch mein Vater zu besuch.

Bevor mein Vater kam drehte ich noch eine Runde.

Als ich wieder beim zeka war fuhr mein Vater auch zum zeka.

Vom zeka aus fuhren wir in die Baldegg, ins Liegehalle-Beizli.

Danach haben wir im Restaurant Max und Moritz, in Hausen zu Abend gegessen.

www.ha-wear.com

 

War doch nich mehr zufrieden mit den Eckziegeln vom Turm des Vogelhaus für Ernst

Am Morgen hatte ich Ergotherapie wo ich mit freshminder 2 meine Kognitiven Fähigkeiten trainierte.

In der Mittagspasse trainierte ich gleich doppelt Logo.

Am Nachmittag war ich im Atelier und mir hat die Arbeit von letzter Woche optisch nicht mehr gepasst, also machte ich noch ein versuch.

Ich hoffe jetzt passt es mir.(bb)

Um 16.00 Uhr war ich noch im Standing.

Zu Abend hatte 100% Vegetarisch:

🙂

www.ha-wear.com

 

Ergomorgen

Am Montagmorgen den 25. Juni’18 war ich zuerst im Atelier und habe am Kamindeckel für das Vogelhaus von Ernst weiter gearbeitet.

Danach hatte ich Ergotherapie.

In der Mittagspause machte ich wieder Logotraining:

Am Nachmittag habe ich im Atelier bis 15.45 Uhr im Atelier am Kamindeckel für Ernst weiter gearbeitet und um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Am Abend mach ich noch eine Rollstuhlrunde, mal schauen wo hin.

Vielleicht ja in die Kajüte, die schön Wetterbar an der Limmatpromenade.

www.ha-wear.com

Wieder eine Abendrunde nach Baden

In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie und zwar gleich vierfach,   2-mal die…k!-Worte und 2-mal Silben mit Lufstromlenkungen.

Ich gebe ehrlich zu dass ich fast einwenig zu einem Streber werde. 🙁

Denn langsam muss ich mich nicht mehr zusammen reissen, ich mach es fast schon automatisch.

Am 19. Juni 2018 leime ich am Vogelhaus für Ernst alle Ziegel auf.

Leider konnte ich doch nicht alle Ziegel aufleimen, weil am 19. Juni das Atelier  früher schliesste.

bb.

Dafür möchte ich wieder nach Baden rollen.

Diese Abendrunden nach Baden haben’s innsich, sind effektiv und machen Laune.                                    Was will man mehr?;)

Ich habe im corner mit Paulo, bei einem neuen voll chilligen Barkeeper eine Zitronen Limo getrunken.

Ich frage ob das ristoro das Nachtessen auf die Seite stellen können.

Es wurde mir ein Birchermüäsli auf die Seite gestellt.

Logotraining machte ich zum Schluss auch noch.

www.ha-wear.com

Glücklicherweise nicht stark verregnet worden

Auf dem Beitragsbild bin ich in der Kajüte was am trinken. (bb.)

Am Sonntagen den 10. Juni 2018 als ich auf dem Weg nach Baden war, hat es angefangen zu regnen. Also bin ich umgedreht und bevor ich stark verregnet wurde war ich wieder im Zeka.

Hier sehen wir ein ein Foto von mir im Mojo,  drauf sind Marc und ich im Mojo.

www.ha-wear.com

 

Manuela und Stefan Vollenweider

Am 5. Mai 2018 war ich an der Hochzeit von Manu und Ste.

Zuerst war die Traung im Schloss Rapperswil.

Chranä der gäbige Dude stosste mich mich über den Pflaster-Stein wie über Asphalt. 

Von da gings weiter auf das Schiff, wo Mike Sterki bündig blueste.

Hier sehen wir noch Musa den styler, der Stiefvater von Chranä und Ste.

Unten ist ein selfie von Karin, der Stiefschwester von Ste und mir.

Nach dem Schiff fuhren wir in einer extra-Fahrt nach Bollingen

Wo das Hochzeitsessen im Stall war.

Am nächsten Morgen am Brunch wurde ich von Nadine auf das wunderschöne Vogelhaus welches ich für die Taba machte angesprochen.

Am Abend drehe ich noch eine Runde zum KSB.

www.ha-wear.com

 

Kann den kompletten Ablauf vom selbständigen ins Bett transferieren…-bis zudecken

Auf dem Beitragsbild sehen wir, dass ich in der Physiotherapie den kompletten Ablauf vom selbständig ins Bett transferieren, lagern und zu decken kann.

Am Morgen den 2. Mai 2018 habe ich am Vogelhaus für Ernst weiter gearbeitet.

In der Mittagspause trainierte ich wie meistens Logopädie.

Am Nachmittag habe ich im Atelier zwei Sparren gekürzt  und Holz-Teile vorbereitet um die Aufhänge-Haken einzuschrauben.

Zwei Rechteck-Leisten habe ich auch noch zugesägt, welche ich brauche um am 3. Mai auf die Giebelpfette zu schrauben.

In diese Rechteck-Leisten schraube ich später die Aufhänge-Haken.

Im Standing war ich auch  schon.

Physiotherapie hatte ich wieder im Zimmer und ich trainierte wieder selbständig ins Bett transferieren und lagen.

 Wenn Michèle dabei ist schaff ich’s sogar mit Decke über mich ziehen.

(bb.)

Das versuche ich am Abend mit der Pflege.

Am Abend schaue ich Fern.

www.ha-wear.com

Fahre am Montag um 11.00 Uhr mit meinem Vater ins SPZ

Das Beitragsbild ist ein Fotostory vom meinem Besuch in der Rosen-Stadt am 28. April 2018.

Zu essen gab es Schwienzfilet vom Grill mit Capresé und Glasnudelsalat.

Am 30. April 2018 fahre ich um 11.00 Uhr mit meinem Vater ins SPZ, für was erfahrt ihr Morgen, ich bin auf jeden Fall sehr gespannt.

Aber könnte gut sein, dass es nicht an einem Tag gemacht ist.              🙁

Am 29. April 2018 war wie jeden Sonntag Brunch und danach richtete die Medikamente für nächste Woche.

Am Nachmittag trainierte ich noch Logopädie:

Nach dem Nachtessen drehe ich noch eine Runde, dass ich doch noch etwas aktives heute gemacht habe.

Hier sehen wir noch zwei Fotos vom Vogelhaus der  Taba.

Das Vogelhaus der Taba finde ich ein wahres Schmuckstück.

Am Abend drehte ich eine Runde zum KSB auf ein Glacé und ein smoothie.

Auf dem Rückweg bin ich am Taba-Vogelhaus vorbei gefahren und ich gebe zu, es machte mich fast ein wenig stolz.                           😉

www.ha-wear.com