Barbeque am oberen Gubel und Stall

Auf dem Beitragsbild sind Valeria und ich, am Samstagabend im Stall.

Am Samstag den 14. August’ 21 war ich bei Müätsch auf ein Barbeque.

Anschiessend genoss ich einen amüsanten Abend im Stall mit Luana, Soria und anderen.

Am Sonntag den 15. August’ 21 drehe ich um 12.45 Uhr eine Rollstuhl-Runde in der Casamea Umgebung.


Morgen-Ausfahrt zu Kris Grill

Am Morgen den 11. August’ 21 machte ich eine Rollstuhl-Runde zu Kris.

Zu Mittag gab es Fitnessteller mit Pouletschnitzel.


Der Maissalat war wieder exzellent, mit Curry Nachgeschmack.

Am Nachmittag putze ich mein Zimmer.

Am Nachmittag kaufte ich zuerst im Coop Eisenhof ein innocent smoothie.

Danach ging ich weiter zum frisch & nah wo ich 16 getrocknete Feigen kaufte.

Ich nehme an dass alle wissen für was die gut sind.

Um 17.00 Uhr war ich im Casamea im Standing.

Zu Abend hatte ich eine halbe Omelette mit Hackfleisch Füllung und ein wenig Maissalat vom Mittag.


Mein erstes Bull’s eye

Ich bin nicht sicher ob ich wirklich das erst Mal in Dart ein Bull’s eye traf, mit Sicherheit aber traf ich am Abend den 5. August’ 21 im Rollstuhl mein erstes Bull’s eye.

Mit meinem Vater spielte ich schon drei mal Dart im Rollstuhl Dart, die erste zwei Male sah er keinen grossen Fortschritt, aber am Abend den 5. August sah er eine deutliche Verbesserung.

Mit meinem Vater besichtigte ich zuerst das Motor World in Kemptthal.

Anschliessend waren wir im Billiardino und spielten Dart.

Anschliessend assen wir bei Kitchen Republic zu Abend.

Wo ich ein Cranbery Saft zum Apéro hatte und Hühnchen-Streifen mit Pommes zum Hauptgang.

Zu Mittag am 6. August’ 21 gab es im Casamea, noch mal Walliser-Käserösti mit ein Wenig Salat.

Am Nachmittag drehte ich eine Rollstuhl-Runde wo ich im Stall eine Limo trank.

Um 17.00 Uhr stand ich 30 Minuten im Standing.

Zu Abend hatte ich ein Stück Apfelwähe.

Am Abend schaue ich bei kris grill vorbei und danach findet man mich ziemlich sicher im Stall.

Rollstuhl-Runde, Physiotherapie und Standing

Am Abend den 3. August’ 21 war ich wieder im Stall genoss die Gesellschaft von 2 chilligen Ladys.

bb.

Den Namen der beiden Ladys weiss ich nicht mehr, aber beide sah ich nicht zum ersten mal.

Ich trank ein Bier von der Beerfactory und hatte eine coolen Abend.

Am 4. August’ 21 gab es Älpermagronen mit Apfelmuss zu Mittag.

Um 14.00 Uhr wollte ich eine Rollstuhl-Runde drehen, doch leider regnete es.

Aber um 16.00 Uhr war trotzdem bei Greter trainierte mit dem Seilzug, den Hanteln und dem Theraband.

Um 17.00 Uhr stehe ich 30 Minuten ins Standing im Casamea.

Zu Abend hatte ich zwei Latino-Hotdogs.

Der erste war mit Avocado und Tomaten Stücken und beim zweiten gab ich noch einen Streifen Cocktail-Sauce oben drauf.

Wieder mehr im Stall

Am Abend den 2. August’ 21 war ich im Stall.

bb.

Am nächsten Mittag gab es Fischstäbli mit Pommes und Spinat zu essen.

Am Nachmittag drehe ich eine Rollstuhl-Runde und um 17.00 Uhr stehe ich 30 Minuten ins Standing.

Auf der Rollstuhl-Runde kaufte ich ein Deo.

Um 17.00 Uhr stand ich 30 Minuten im Standing.

Zu Abend gibt es ein Fooby Rezept:

Zusätzlich hatte ich noch ein Spargelbrot von gestern.

Rollstuhl-Runde und Standing

Das Beitragsbild ist Kris Grill.


Sein momentaner Standort ist vis-à-vis von der Bäckerei Wick.

Dieses Motorrad fährt ohne Chip 25 km/h, man braucht keinen Helm und keine Prüfung.

Am Freitag den 30. Juli’ 21 gab es im Casamea Fajitas mit Poulet zu Mittag.

Am Nachmittag drehte ich eine Runde, beim frisch+nah kaufte ich eine Grapefruit Limo.

Um 17.00 Uhr war ich 30 Minuten im Standing.


Zu Abend hatte ich eine Tomaten-Mozzarella Schnitte und ein Schinkengipfeli.



Mittwoch ist neu der Therapietag

Am Morgen den 16. Juni’ 21 bin ich zum Pluspunkzentrum gerollt.

Bei Nadine macht ich den Zwischenschliff, in der nächsten Therapie lackieren wir es erneut und füllen diesen Spalt mit Spachtel.

Zu Mittag gab es Fitnessteller mit Chickennuggets.

Am Nachmittag war ich im 30 Minuten im Standing.

Um 16.00 Uhr hatte ich Physiotherapie bei Katja, sie fand mich heute konzentrierter wie sonst.

Begonnen habe ich mit der Stützdiagonalen am Seilzug, wo von auch das Beitragsbild ist.

Weiter gemacht habe ich mit Bizepstraining am Seilzug.

Danach ruderte ich am Seilzug.

Dann kam eine Übung welche sehr anstrengend war für den Unterarm.

Zum Schluss noch training mit der Kurzhantel.

Zu Abend gibt es Honigmelonen mit Rohschinken.

Am Abend schaue ich den Fussball-Match, Schweiz gegen Italien im Fannzelt bei KrisGrill.


Am Morgen beim einkaufen dabei, kochen geholfen und am Nachmittag drehe ich ein Rollstuhl-Runde

Am Morgen den 11. Juni’ 21 war ich in Begleitung in der Migros das Mittagessen einkaufen.

Es gab Pangasius mit Salzkartoffeln und Spinat.

Am Nachmittag drehte ich eine Rollstuhl-Runde auf einem Umweg über die Gemüsebrücke ins Lennox. bb

Um 17.00 Uhr war wieder im Casamea noch im Standing.

Zu Abend hatte ich zwei Schinkengipfeli mit ein wenig Salat.

Am Abend schaue ich im Lennox das EM-Spiel.

Am Morgen Abfall von letzter Woche entsorgt

Am Montagmorgen den 7. Juni’ 21 haben wir Abfall entsorg.

Zuerst die Pet-Flaschen anschliessend die Dosen, Glas-Flaschen

Zurück im Casamea gab’s Älplermagaronen mit Apfelmuss.

Am Montagnachmittag ist neue immer Malatelier.

Die Aufgabe war ein Schmetterling zu zeichnen der an den Frühling erinnert, nicht schlecht? 😉

Zugegeben, ich hatte aber schon einige Beispiele zur Hilfe.

Danach hatte ich noch Physiotherapie bei Hanna, begonnen habe ich am Seilzug.

Weiter habe ich mit Gymnastik-Stab trainiert.

Als nächstes trainiert ich mit einer leichten 2,5 kg Hantel.

Natürlich kam noch ein cooler Abschluss.

Zurück im Casamea war ich noch im Standing.

Zu Abend hatte ich zwei belegte Toastbrote, eins mit Ei und das andere mit Thon.

Amüsanter Abend mit Christoph, Lisa und Marius

Am Abend den 4. Juni’ 21 habe ich Christoph, Lisa und Marius in der Werki angetroffen. bb.

Zuerst war ich aber noch im Lennox, und trank ein voll chilliges Getränk, zu einem sehr guten Preis, im Lennox möchte ich unbedingt mal zu Abend essen.

Am 5. Juni’ 21 war ich bei Müätsch wir schauten das Qualifying in Azerbaijan und haben grilliert.


Dazu kochte sie Spargeln, Kartoffeln und Sauce Hollondaise.

Das Essen war wie immer sehr gut.

Zum Dessert gab’s frische Erdbeeren.

Danch rollte ich ins rare, auf ein Gazosa.

Zum Brunch im Casamea am Sonntag den 6. Juni’ 21 hatte ich eine Kiwi ein mit Käse belegtes Stück Zopf, eine Schälchen mit Apfel Stücken und eine halbe Banane.



Am Nachmittag drehte ich eine Rollstuhl-Runde zum Pluspunkt-Zentrum und beim Bahnhof Jona durch zurück.

Zu Abend habe ich mit meinem Vater im Lennox gegessen.

Wo ich ein Saft als Apèro hatte und zur Hauptspeise haben Ivo und ich 5 Gerichte geteilt.

Das Dessert war natürlich das drop-it, aber die Schokolade war leider noch zu hart.

Ivo und ich waren trotzdem sehr begeistert.