Balmhof und Mitwirkungsratsitzung der Stiftung Balm am 12. Juli‘ 24

Am Morgen ass ich mein Standart-Frühstück im Viv. Riva.


Nach dem Zähne putzen nahm ich dem 994 Stadtbus zum Wohnheim Balm.

Oben war ich am Morgen auf dem Balmhof, wo ich wie meistens genau zur Pause eintraf.


Nach der Morgenpause spielten wir ein Tierquiz von wwf und Coop.

Vor dem Mittag fütterten wir noch kunekune-Schweine und die Hühner.

Die dickste Sau namens Nui ist auch der Anführer .

Zu Mittag ass ich natürlich auf der Terrasse vom Café Balm.

Café Balm
  • Zur Vorspeise eine halbe geröstete Griessuppe
  • Zur Hauptspeise ein grosser Salatteller mit vier kleinen Frühlingsrollen und Sweet-Chilisauce

Am Nachmittag machte ich mit Eveline Lenz die Mitwirkungsratsitzung vom 12. Juli‘ 24.

Ich kümmerte mich für die Sitzung um den Moderationskoffer im Sekretariat.

Währen der Sitzung benutzte ich einen Stimmverstärker.

Mein Ziel bleibt aber an solch einer Sitzung diesen Stimmverstäker nicht mehr gebrauchen zu müssen.

Nach der Sitzung nahm ich wieder den Stadtbus 994 zurück ins Riva.

Wo ich Logotraining im Standing machte.

Zu Abend ass ich ein Teller Birchermüäsi mit einem Pürli.

Atelier im Wohnheim Balm am 11. Juli‘ 24

Am Morgen ich im Viv. Riva mein Standart Frühstück unter der Woche.

Nach dem Zähne putzen nahm den Stadtbus 994 ins Wohnheim Balm.

Wo ich am Morgen die erste Lackierung bei einer Halterung für Ungeziffervertreiber machte.

Zu Mittag auf der Terasse vom Café Balm hatte ich wie immer ein Dreigang-Menü.

Café Balm

Die halbe Tagessuppe ass ich diesmal am Anfang, eine halbe Kürbiscreme Suppe.


Danach ein gemischter Menüsalat und zur Hauptspeise eine Bratwurst an Zwibelsauce mit Polenta und Lauchgemüse.

Am Nachmittag fugte die Rückseite eines Mosaikherz, welches eine gute Unterlagsplatte Pfannen wird.

Um 17.00 Uhr war ich wie meisten im Riva im Standing und machte Logotraining.

Zu Abend hatte ich ein kleiner Wurstkäse-Salat mit zwei Scheiben Tomaten und einem Silserbrötli.


https://youtube.com/shorts/nfK5IwU7WM4?feature=share

Wieder nur Physiotherapie

Am Morgen drehte ich eine Rollstuhl-Runde zum Pluspunktzentrum und schaute bei Brigitte und Diana vorbei. bb.

Zu Mittag hatte ich einen Salatteller mit einem halben Schüblig.

Am Nachmittag drehte ich zuerst eine Runde in den frisch & nah Supermarkt.

Wo ich ein spezielles Wasserglace wenn es das schon in meiner Kindheit gegeben hätte, wäre es wahrscheinlich mein Favorit gewesen.

Um 16.00 Uhr hatte ich noch Physiotherapie bei Elsa.

Sie machte mir eine Triggerpunkt-Massage an Pectoralis-Muskel, die durch das Rollstuhl fahren, völlig überlastet sind.

Danach trainierte ich meine Reaktion, mit diesem Orangen Ball zu Elsa passen.

Danach stand ich wieder 30 Minuten im Standing im Riva, wo ich Logopädie trainiere.

Zu Abend hatte ich einen Hamburger, von Mary J.👌

Den EM-Match schaue ich in der Stall-Bar, wo ich schon einige EM-Spiele schaute.

Bei Müätsch gibt es das edelste Essen

Am 6. Juli‘ 24 war ich bei Müätsch, am Nachmittag spielte ich Mühle mit Joe.

Am späten Nachmittag gab es ein sehr leckeres Essen.😋 bb.

Rindsfilet vom Gill mit Zugehtti und verschiedenen Salaten.

Ein hammer selbstgerechtes Himbeersorbet gab es zum Dessert.

Am Sonntag morgen hatte ich auf einmal das Gefühl den Atemtrainings-Ballon besser auf den Antikipp-Stützen aufblasen zu mögen.

Mit mehreren Atemzügen schaff ich ihn vollständig aufzublasen.

Das ist ein sehr sehr gutes Atemtrainingsgerät.

Am Nachmittag gehe ich im Zug zu Ivo nach Mollis.

Wo ich eventuell noch Vorspann-Bike fahre.

Begann eine Unterlage in Herz-Form zu fugen

Am Morgen den 4. Juli‘ 24 frühstückte ich mein Standart-Frühstück unter der Woche.

Nach dem Zähne putzen nahm ich wie immer den Stadtbus 994 zum Wohnheim Balm.

Wo ich in den Raum rollte den ich bevorzuge.

Am Morgen strickte ich.

In der Morgen-Pause ass ich eine Schale mit Melonenstücken und trank einen Zitronenmelissen Sirup.

Zu Mittag im Café Balm hatte ich zur Vorspeise eine halbe Gemüsepüreesuppe und vier spanische Blätterteigtaschen mit Gemüsefüllung und verschiedene Salate zur Hauptspeise.

Am Nachmittag arbeitete ich an dieser Unterlagsplatte in Form eines Herz. bb.

Im Riva machte ich noch Logotraining im Standing und zu Abend hatte ich einen kalten Teller mit Fleisch und Käse und ein wenig Brichermüäsli.

https://www.youtube.com/shorts/V7dp_UlfIJE?feature=share

https://www.youtube.com/shorts/V7dp_UlfIJE

Mein Ziel bleibt diesen Ballon aufblasen zu mögen

Am Morgen den 3. Juli‘ 24 frühstückte ich wie immer ein Fruchtsalat mit Joghurt.

Um 10 Uhr holte mich das Tixi-Taxi um nach Uznach in die Logopädie zu fahren.

Die Logopädien gab noch eine Nasenklammer.

Dieser Ballon sei speziell für Atemtraining gemacht und habe sogar ein Rückschlagventiel.

Danach fuhr ich mit der ÖV ins Riva wo ich zu Mittag ass.

Zu Mittag gab es Schweinsbraten vom Nierstück mit Krawättli Teigwaren.

Um 16.00 Uhr hatte ich Physio Greter.

Nach der Physiotherapie rollte ich zurück ins Riva wo ich gleich im Standing versuchte den Ballon aufzublasen

Leider ohne Erfolg aber ich habe auch das Gefühl, dass ich die Nasenklammer eventuell nicht richtig trage.

https://youtube.com/shorts/2Ba86pgGW70

https://youtube.com/shorts/2Ba86pgGW70

https://youtube.com/shorts/8CkMDEyvZLY

https://youtube.com/shorts/1n6GtIhBpL0?feature=share

Gleich danach gab es Nachtessen im Riva.

Flammkuchen mit zweierlei Salate.


Capresé und Gurkensalat.

Meinem Rollstuhl war erst gerade im Service bei Spiess + Kühne, aber die Kugellager der Schwenkachsen waren bereits wieder gerostet.

Therapiebad und Werkatelier im Balm am 2. Juli‘ 24

Zum Frühstück hatte ich wie immer unter der Woche ein Fruchtsalat mit Joghurt.

Nach dem Zähne putzen nahm ich wie immer den Stadtbus 994 zum Wohnheim Balm.

Wo ich wie jeden Dienstag Morgen Therapiebad hatte.

Was bedeutete dass ich wie jeden Dienstag Morgen an dem es nicht regnet, die Steigung zum Therapiebad zum aufwärmen hoch fuhr.


Im Therpiebad machte ich viel Atemtraining, trainierte aber auch eine gute Rückenschwimmtechnik die fast keine Wellen macht.

Das erste Mal kam ich zu früh vom Therapiebad, bevor man das Mittagessen hohlen konnte.



Café Balm

Zu Mittag hatte ich im Café Balm

  • einen gemischten Menüsalat zur Vorspeise
  • zur Hauptspeise hatte ich Pouletgeschnätzeltes an roter Thaicurry-Sauce, mit Basmatireis und asiatischem Gemüse
  • Zum Schluss noch eine halbe Kräutecremsuppe

Zur Feier des Tages genoss ich ein Glacé-Kübeli zum Dessert.

Danach arbeitete ich im Werkatelier, die Leitung lobte mich weil ich alles selbständig holte und rechtzeitig, ohne Aufforderung wieder begann zu verräumen.


Zurück ins Riva nah ich wieder den Stadtbus 994, wo ich wie immer noch im Standing stand und Logotraining machte.

https://www.youtube.com/shorts/NZq63RcK-5I?feature=share

Zu Abend hatte ich Café Couplet.

Mit dicken Platten, leckeren selbst aufgebackenen Semmli und Melone zum Dessert.

Weitere Holzraben auf dem Balmhof lackiert

Am 28. Juni‘ 24 frühstückte ich im Viv. Riva ein Fruchtsalat mit Stracciatella-Joghrt.

Nach dem Zähne putzen nahm ich den 994-Stadtbus in die Stiftung Balm.

Dort arbeitete ich wie jeden Freitag auf dem Balmhof.

Am Morgen lackierte ich Raben.

Zu Mittag im Café Balm gabs wie immer ein Dreigang-Menü. 😋

Café Balm

  • Gemischter Menüsalat mit selbst gemischter Salat-Sauce
  • Eine halbe Portion Penne mit Basilikum Pesto und Reibkäse
  • Zum Schluss noch eine halbe Brokkoli-Kartoffel Suppe

Am Nachmittag fütterten wir die kunekune-Schweine.

Zudem bewässerte ich einen kleinen Teil des Aussenbereich der kunekune-Schweine, mit Sule.

In der Pause ass ich eine Nektarine und trank ein Sirup.

Nach der Pause fütterten wir noch die Hasen und die Hühner.

Dank des optimalen Wetter oder weil einfach tropische Temperaturen herschen konnte die Raben heute bereits aufgehängt werden.

Am 28. Juni‘ 24 blieb mir nur noch Zeit um die Fotos auszuschneiden, aber nicht um sie noch einzukleben.

Das erste Teilhabebuch ist bald voll.

Runter an die Allmeindstrasse nahm ich wieder den Stadtbus.

Im Riva war ich noch im Standing und versuchte wieder den Ballon auszublasen.

Leider ohne Erfolg. ☹️

Zu Abend hatte ich eine kalte Platte mit Käse und Fleisch zudem noch ein wenig Capresé-Salat.

Bekanntschaft mit zwei Kollegen von Vanessa

Am EM Gruppenspiel Georgien gegen Portugal machte ich Bekanntschaft mit den zwei Jungs vom Beitragsbild.

Sie sprachen mich an, Vanessa habe ihnen von mir erzählt.

Ich hoffe nur gut.

Also ich kann nur gutes von ihr erzählen. 🥰


Als ich am 27. Juni‘ 24 im Balm ankam, war gerade Pause und eine Atelierleitung schnitt mir eine Nektarine sogar in Mundgerechte Stücke. 👍

Am Morgen machte ich Rollstuhltraining auf dem Balmareal.

Café Balm

Zu Mittag hatte ich im Café Balm folgendes Dreigangmenü:

  • Gemischter Menüsalat
  • Tomatensuppe
  • Chilli con vedura mit einer halben Jumbo-Kartoffel und Sauerrahm-Dip

Am Nachmittag strickte ich an einem sehr poppigen Babyspielzeug.

In der Pause hatte ich einen Früchteteller mit Süssgebäck.

Um 16.45 Uhr fuhr ich im Bus an die Allmeindstrasse wo ich wie immer noch 30 Minuten im Standing war.

Wo ich natürlich versuchte diesen Ballon aufzupusten, leider ohne Erfolg.

Die Logopädin sagt aber ein Trainingseffekt habe es trotzdem.

Zu Abend hatte ich Caprese-Salat mit Pürli und eine kleines Stück Käsewähe.

Ich möchte diesen Ballon aufblasen können

Zum Frühstück hatte ich ein wenig Birchermüäsli vom Vorabend mit Früchten.

Am Morgen hatte ich Logopädie in Uznach.

Den Hinweg fuhr mich das Tixi-Taxi.



Sie sagte meinen vollen Namen gut aussprechen zu können, ist schon schwierig genug.

Langsam sprechen macht alles lauter.

Den Rückweg machte ich mit der ÖV.

Im Bus an den Bahnhof Uznach und ab da an den Bahnhof Uznach.

Das Mittagessen vom Café Balm war herrlich.

Café Balm

Einen gemischten Menüsalat zur Vorspeise und zur Hauptspeise Pouletcordonbleu mit Kroketten und Brokkoli.

Um 16.00 Uhr habe ich Physiotherapie.


Elsa machte mir eine Tiggerpunktmassage an den Pectoralis Muskeln.

https://www.youtube.com/shorts/n-CIRPDyvQs?feature=share

https://www.youtube.com/shorts/n-CIRPDyvQs?feature=share

Zurück im Riva war ich noch im Standing wo ich diesen Ball vom Beitragsbild versuchte aufzublasen.

  • Leider mit wenig Erfolg. 🙁
https://www.youtube.com/shorts/BIE8ZGnIXUk?feature=share

https://www.youtube.com/shorts/BIE8ZGnIXUk?feature=shareh

Zu Abend hatte ich einen halben gebackenen Camonbear und ein kleines Stück Aprikosenwähe.