Das Dekorations-Herz soll perfekt werden

Am 30. Juni’ 22 fuhr ich um 9.30 Uhr mit dem Stadtbus 994 in die Balm.

Oben arbeitete ich mit einer mittlern Körnung am Schleifpapier.

Damit machte ich Detailverbesserungen.

Logischerweise denk ich, am Schluss kommt noch die feinste Körnung.

Zu Mittag hatte ich im Café Balm eine halbe Mehlsuppe und ein Kichererbsensalat mit Avocado, Mango, Gurke und zwei Cherrytomätchen als Garnitur.

Café Balm

Allerdings sättigte dieser Salat so stark, dass ich höchsten die Hälfte ass.

In der Mittagspause chillte ich ein Abteil neben meinem Stammplatz, er ist aber genau gleich.

Am Nachmittag schliff ich weiter.

In der Pause am Nachmittag genoss ich das Dessert vom Mittag.

Das Dessert war ein panna cotta mit Pfirsich und Nussgarnitur.

Danach schliff ich noch weiter.

Zurück ins Casamea fuhr ich wie meistens im Bus.

Wo ich wie immer noch im Standing war.

Zu Abend hatte ich zwei Schläge Birchermuess mit einem Stück Brot.

Ziemlich Sicher chille ich jetzt wieder an die Einfahrt der Molkereistrasse und genisse die Dämmerung.

Glücklicherweise war ich nur kurz unten, doch es war mir zu heikel.

Also chillte ich auf dem Balkon mit einem Bierra Moretti zero und dann regnete es schlagartig in Strömen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *