Unternimm was mit meinem Vater

Am Morgen des 6. Januar 2018 trainierte ich Logopädie.

Auf dem Beitragsbild sehen wir mich an der Arbeit bei meinem ersten Vogelhäuschen mit Krüppelwaldach.  🙂

Die Käufer sind die Taba Dättwil.

Weil die Taba es auf diesem Platz aufstellen möchte, haben sie es mit Ständer bestellt.

Den Plan vom Ständer habe ich noch nicht, aber er wird heftig!  🙂

Der oben ist einfach einer aus dem Internet der für die Taba wird so ähnlich, eifach noch heftiger.

Ich bin mir bewusst dass ich mich wiederhole, aber es freut mich so sehr deshalb schreibe ich es erneut.

Am Morgen des 6. Januar 2018 trainierte ich Logopädie.

Zu Abend habe ich mit meinem Vater im fat`n`happy in Schönenwerd gegessen und anschliessend erklärte er mir noch wie ich das Zugbillet mit dem i phone per postfince bezahle.

www.ha-wear.com

Das Unterdach der Lukarne beendet

Am Morgen den 5. Januar 2018 beendete ich das Unterdach der Lukarne.

Am Nachmittag säge ich die Ziegelhebeleisten vom Häuschen und der Lukarne.

Logotraining machte ich auch diesen Mittag.

Am Nachmittag habe ich das Unterdach der Lukarne fertig auf geschraubt  und die Ziegel-Hebeleisten gemacht und bei der Lukarne aufgeleimt.

Die Ziegel-Hebeleisten vom Eigentlichen Haus habe ich erst zugesägt, weil ich um 16.00 Uhr noch 30 Minuten im Standing war.

Am Abend wollte ich nach Baden doch dann habe ich gesehen dass es leider regnet.  🙁

 

Da denke ich folgendes:

Im Regen draussen rum rollen ist mir aber eindeutig zu feucht.

www.ha-wear.com

 

Die Unterdachkonstruktion für die Taba

Auf dem Beitragsbild sehen wir Kunden von mir.

Das Taba-Betreuungs-Team.

Am Morgen des 4. Januar 2017 habe ich am ersten Vogelhaus mit Ständer weiter gearbeitet.

Wenn ich in diesem Tempo weiter arbeite, wird das Unterdach fertig.

Ich machte das Unterdach vom Haupthaus fertig und habe noch mit dem Unterdach der Lukarne begonnen.

Um 16.00 Uhr war ich wie meist noch 30 Minuten im Standing.

Yves brachte mir heute einen Vorschlag für mein nächstes Projekt:

Ein Krüppelwalmdach. 🙂

Zuerst mach ich aber eins ohne Lukarne nicht weil ich`s nicht könnte aber einfach: Schritt für Schritt.

Danach machte ich noch ein Logotraining.

www.ha-wear.com

Weiter top motviert im neuen Jahr

Am Morgen habe ich mit dem Unterdach für die Taba begonnen.

Hier sieht ein Loch welches ich selbständig schräg bohrte und danach Yves fragte, was er dazu meint?

Er antwortet begeistert: Genau richtig, so hätte er es auch gemacht.

Danach machte ich noch eine Lukarnen-Optimierung

Yves lobte mich am Schluss; ich habe viel gemacht und sauber gearbeitet.

Ich dachte das ist kein Glück, ich werde immer so arbeiten    😉

Am Abend trainierte ich noch Logopädie und zwar noch mehr wie sonst.

www.ha-wear.com

Berchtodstag

Meiner Meinung nach ist dieser Tag einfach ein normaler Tag der nichts mit einem heiligen Berchtold zu tuen hat. 🙂

Unter folgendem Link kommt ihr zu einer Auflistung aller Heiligen im christlichen Glauben:

Heiligenkalneder

Logotraining machte ich bereits am Morgen:

Um 14.15 Uhr drehe ich mal eine Runde zum KSB.

Wo ich einen Preiswerten Z`Vieri genoss nämlich ein kleines Rivella Mango trank und  ein keines Ragusa blond ass für 3,20 Fr., Preiswert weil das Rivella 50% war.

Am Abend trainierte ich weiter Logopädie:

www.ha-wear.com

Silvester

An Silvester assen ich und mein Vater im Güggelistrenen am Bötzberg zu Abend und danach rutschten wir in der Kiste ins neue Jahr.

Am Nachmittag des 1. Januar 2018 drehe ich eine Rollstuhl-Runde mal ins KSB und dann sehe ich weiter.

Danach machte ich das erste Logotraining im neuen Jahr, ich habe den Eindruck als ob mir die Pause frische Power geben hat.

Morgen ist das Atelier leider noch Geschlossen, weil Berchtlodstag ist.  🙁

www.ha-wear.com

War noch im Mojo

Am  den 29. Dezember war ich trotz Schnee im Mojo.

Anfangs wollte ich in den Mc, aber glücklicherweise bin ich umgedreht und im Bus ins Mojo.

Die Medikamente für nächste Woche habe ich nach dem Frühstück gerichtet.

Logotraining machte ich auch:

Am Nachmittag den 30. Dezember`17 fahre ich nach dem Mittag im Zug zu Müätsch und HJ.

www.ha-wear.com