Neues Projekt begonnen

Am 9. Mai 2019 habe ich mit einem neuen Projekt begonnen.

Nämlich einem Nistkasten zusammen schrauben:




Die meisten Löcher waren schon gebohrt, aber einige musste ich auch noch selbst bohren.

Zu den Nistkästen muss ich aber ganz klar sagen, die Vogelhäuser welche ich früher baute sind ganz klar anspruchsvoller.

Vor dem Mittag hatte ich noch Physiotherapie, Michèle mobilisierte meinen Brustkorb und die Schulterblätter, vor allem links.

Für eine symetrische aktive Schulterbeweglichkeit.

Auf dem zweiten und auf dem letzten Physiofoto sieht man deutlich wie wirkungsvoll die Physiotherapie von Michèle ist.


Am Nachmittag hat Tamara mir noch folgendes Schreinerzeichen gezeigt:



Was bedeutet so gehören die beiden Bretter neben aneinander.

Der folgende heisst Therry und hat morgen am 10. Mai 20019 seinen letzten Zivi-Einsatz.

Ich möchte ihm im Namen von allen Atelier-Teilnehmern danken.

Therry du bist ein easy gäbiger Dude.

Im Standing war ich wie fast immer von 16.00 Uhr-16.30 Uhr .

Für die folgenden Vögel sind diese Nistkästen geignet.





Zu Abend hatte ich einen halben Bündner-Teller und ein Fruchtspiess.



www.ha-wear.com

Die Insektenhotels für Herr Schoop sind fertig

Am Morgen den 8. Mai ’19 habe ich die das kleine Insektenhotel für Herr Schoop abgeschlossen.

Das Gitter zugeschnitten, die Läden aufgegabelt und die Randleisten angeschraubt.



In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie mit und ohne Nasenklammer.

Am Nachmittag mach ich noch Detailverschöneungen.

Knüpfte den Haltegriff an und um 16.00 Uhr war ich wie meistens noch im Standing.



www.ha-wear.com

Wenn Herr Schoop aus den Ferien kommt sind seine Insektenhotels fertig

Am Morgen den 7. Mai 2019 arbeitete ich an den Insektenhotels für Herr Schoop weiter. (bb.)

Vor dem Mittagessen hatte ich ein Termin bei Luzia.



Jetzt verstehe ich was man in der 4-Jährigen Ausbildung zur Coiffeuse lernt.



Am Nachmittag habe ich das grosse Insektenhotel für Herr Schoop abgeschlossen.

Das kleine Insektenhotel für Herr Schoop wird wahrscheinlich am 8. Mai 2019 fertig.


Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing,

vom Standing bin ich direkt in den e-Motion-Rolllstuhl umgestiegen.

So dass ich nach dem Essen noch zu den bösen Arabern kann.

www.ha-wear.com

Die Läden an den Insektenhotels für Herr Schoop sind angenagelt

Am Morgen den 6. Mai 2019 nagelte ich die Läden an den Insektenhotels von Herrn Schoop auf.



Logopädie trainierte auch.




Am Nachmittag arbeitete ich bis 15.50 Uhr weiter,

Schnitt den Maschendrahtzaun passender zu.


Zeichnete wie in den alten Zeiten ‘freestyle’ ziemlich genau in der Mitte ein.


Bohrte die Löcher,



Morgen am 7 Mai ’19 mach ein Foto, ich finde die Schrauben ergeben ein schönes Schraubenbild.


Am Schluss habe ich an den Randleisten noch Brandspuren eingebrannt.





Shit sehe ich übel aus, so möchte ich mich auf keinen Fall bei Zita blicken lassen.

Zita sieht nämlich immer Hammer aus.

Zum Glück habe ich morgen um 11.15 Uhr ein Termin bei Luzia.

Am Abend trainierte ich noch mit und ohne Nasenklammer Logopädie:

Happy 30 Ale

Am Morgen den 4. Mai 2019 bin ich vom zeka an den Bahnhof in Baden gefahren.

Am Bahnhof war ich noch im le passage und genoss arabische Würste.


Die Party stieg in seiner Werkstatt an der Wasserwerkstrasse 94 in Zürich.

Zu trinken hatte es reichlich.


Ein Geschenk viel mir besonders auf.


Diese Werkzeugkiste von Kraftwerk.

Am Abend den 5. Mai 2019 habe ich noch mit meiner Mutter im Cheers zu Abend gegessen.


Der Neigungswinkel der Rückenlehne am e-motion Rollstuhl könnte zu steil sein

Am Freitagmorgen den 3. Mai 2019 hatte ich Ergotherapie wo Tanja die Vermutung machte, dass die Rückenlehne am e-motion zu steil sein könnte und wir spielten wieder Rumis. (bb.)

Am Nachmittag habe ich bis 15.45 Uhr das Gitter vom grossen Insektenhotel, für Herr Schoop mit Agraffen aufgenagelt.




Anschliessend habe ich das Gitter am Rand bis 15.45 Uhr mit einer Beisszange exakt gekürzt.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Weiteres Füllmaterial für die Insektenhotels von Herrn Schoop bereit stellen

Am Morgen den 2. Mai 2019 bohrte ich Löcher in Holzteile.


Vor dem Mittag hatte ich noch Physiotherapie wo Michèle weiter meine Armfuntion therapierte.


Sie sah dass die Sitzschalenanpassund im SPZ ein eindeutiger Erfolg war, weil die neue Sitzschhale unterstützt die Armfunktion klar besser.

Am Nachmittag bohrte ich weitere Löcher in Holzteile.

Zog das Abdeckband um die Abteile die mit Ton gefüllt sind ab.


Schnitt das Gitter zu.


Doch um auf zunageln reichte es nicht mehr, weil um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.




Nach dem Abendessen war mach ich wieder eine e-motion Runde.


Ich habe mich entschlossen doch nur auf der Fussgänger-Zone zwischen zeka und Spar zu trainieren.

Das bietet das nötigste um zu trainieren und prompt hatte ich Schwein, weil es wieder zu regnen begann. Ich war zum Glück ohne gross Nass zu werden wieder im Trockenen.

Um 20.15 Uhr machte ich noch ein Logotraining.

www.ha-wear.com

Ausflug in den Wald

Am Mittwoch den 1. Mai 2019 machte ich einen Ausflug in den Wald. Um Tannzäpfen für die Insektenhotels für Martin Schoop zu sammeln.


Von halb 2 bis 2 Uhr machte ich ein Logotraining und dann sehe ich weite


Nach dem Logotraining war ich noch 30 Minuten im Standing.

Vor dem Abendessen rollte ich im e-motion noch ins Cheers.

Habe mit Jürgen einem Polier aus Österreich auf den 1. Mai angestossen.




Mit ihm habe ich mich gleich bestens verstanden, dass wir die Handynummern austauschten und er meinte ich könne ihn gerne mal anrufen wenn ich bock auf einen Schlummi habe.

Danach rollte ich voll chillig wieder hoch ins Zeka auf einen Griechischen-Salat und einer kleinen Tomatensuppe.

Am Abend drehte ich noch eine e-motion-Runde fast nach Baden.

Ich denke diesen Sommer werde ich sehr viel von den e-Motion-Rädern profitieren.

Mittlerweile kann ich wesentlich besser mit den e-motion’s umgehen.

Noch lange nicht perfekt, aber ich denke diesen Sommer werde ich viel e-motion fahren.



www.ha-wear.com

Brandspuren an den Insektenhotels von Herrn Schoop einbrennen

Am Morgen den 30. April 2019 habe an den Insektenhotels von Herrn Schoop Brabdspuren eingebrannt und am einen Insektenhotelein Abschnitt mit Ton für Bienen gefüllt.


Am Nachmittag habe ich weiter die Insektenhotels von Herrn Schoop gefüllt.



Stroh ins mittlere Abteil habe ich auch schon eingefüllt

Am 1.Mai ist Tag der Arbeit deshalb ist das Atelier den halben Tag geöffnet.

Um 16.00 Uhr war ich noch 30 Minuten im Standing.

Am Abend mach ich wieder eine e-Motion Runde nach Baden.

Die Standhölzer montieren

Am Sonntag den 28. April 2019 war ich auf dem Weg zu Müätsch und im Streetfoodpark am HB, machte ich bei den bösen Arabern einen Zwischenhalt.

Unten sehen wir den bösesten dieser Truppe, Mister Kay.


Am Morgen den 29. April 2019 habe ich an der Bestellung Martin Schoop weiter gearbeitet.


In der Mittagspause trainierte ich wieder Logopädie, mit und ohne Nasenklammer.





Hier moniere ich die Rückwand des grossen Insektenhotel.


Am 29. April 2019 habe ich den Rahmen des grossen Insektenhotel abgeschlossen.



So dass ich am 30. April 2019 beginnen kann mit dem füllen der Insektenhotels.


Um 16.00 Uhr war ich wie immer 30 Minuten im Standing.


www.ha-wear.com